Waiblingen.
Rund 16.000 Euro Sachschaden und zwei nicht mehr fahrbereite Autos sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Dienstagabend (11.2) auf der Westumfahrung. Nach Angaben der Polizei wollte eine 25-jährige VW-Fahrerin kurz vor 19.30 Uhr von der Westumfahrung nach links in die Schmidener Straße abbiegen. Dabei übersah sie einen entgegenkommenden Ford eines 30 Jahre alten Mannes und nahm dessen Vorfahrt. Bei dem Zusammenstoß wurden beide Autos so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Die Fahrbahn musste bis zur Räumung der Unfallstelle für circa 30 Minuten voll gesperrt werden. Die Unfallbeteiligten begaben sich anschließend zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Bei dem Unfall wurde nach bisherigem Kenntnisstand der Polizei niemand verletzt.