Warnstreik Stadtbahn und Busse stehen still

Am Montag und Dienstag sollten Pendler lieber aufs Auto umsteigen. Foto: dpa

Stuttgart - Die Zeichen stehen auf Streik. 7500 Beschäftigte im kommunalen Nahverkehr im Land schreiten im Tarifkonflikt zur Urabstimmung. Am Montag und Dienstag stehen die gelben Busse und Bahnen der Stuttgarter Straßenbahnen still. Womit muss gerechnet werden?

Das Cannstatter Volksfest wurde noch verschont, doch jetzt macht die Gewerkschaft Verdi im Nahverkehr ernst. Der Berufsverkehr steht am Montag vor einer Belastungsprobe, auch am Dienstag soll ganztägig gestreikt werden.

Welche Verkehrsmittel sind betroffen?

In der Landeshauptstadt bleiben 164 Stadtbahnen und 279 Linienbusse der Stuttgarter Straßenbahnen (SSB) in den Depots. Ausnahmen wird es wohl nicht geben: Bei einem ersten Warnstreik Anfang August verkündete Verdi "eine Beteiligung von 100 Prozent". Betroffen sind auch die Städtischen Verkehrsbetriebe Esslingen (SVE).

Fährt die S-Bahn auch nicht?

Doch. Die Bahn AG hat mit den Tarifauseinandersetzungen nichts zu tun. Deshalb werden die sechs S-Bahn-Linien in der Region am Montag und Dienstag voll gefüllt unterwegs sein. Auch die privaten Busunternehmen, die im Liniennetz des Verkehrsverbunds Stuttgart (VVS) verkehren, sind auf ihren Kursen unterwegs. Erfahrene Busbenutzer wissen, zu welcher Uhrzeit auf ihrer Linie ein Privatunternehmen fährt. Für das breite Publikum ist dies freilich nicht zu empfehlen: Zu groß ist das Risiko, beim Umsteigen unterwegs dann doch nicht mehr weiterzukommen.

Welche Alternativen gibt es?

Mit dem Auto fahren, aber möglichst Fahrgemeinschaften bilden, auf die S-Bahn umsteigen. Alternativen sind auch das Fahrrad oder ein Taxi. Die Taxi-Zentrale erwartet erfahrungsgemäß eine verstärkte Nachfrage, mit "einem Fahrtenzuwachs, der uns guttut", wie es heißt.

Der ZVW Morgen-Newsletter

Gut informiert in den Tag starten. Einfach kostenlos anmelden.

Heute in Ihrer Tageszeitung

Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!