"Was passiert mit mir in Stuttgart?" Borna Sosa beschwert sich über Reservistenrolle

Abwehrspieler Borna Sosa wünscht sich mehr Einsatzminuten. Foto: ZVW/Danny Galm (Archiv)

Stuttgart. Der kroatische Außenverteidiger Borna Sosa hat sich öffentlich über seine Reservistenrolle beim VfB Stuttgart und Trainer Markus Weinzierl beschwert. "Was passiert mit mir in Stuttgart? Etwas Unbegreifliches", sagte der 21-Jährige im Interview der kroatischen Sportzeitung "Sportske Novosti". "Wir stehen schlecht da und wir jungen Spieler bekommen immer weniger Chancen. Bei manchen Spielen waren wir nicht mal im Kader."

Für den im Sommer 2018 zum VfB gekommenen Sosa hängt das maßgeblich mit dem Trainerwechsel bei den abstiegsbedrohten Schwaben im vergangenen Oktober zusammen. "Als ich kam, habe ich gespielt. Seit dem Trainerwechsel, nachdem Tayfun Korkut durch Markus Weinzierl ersetzt wurde, habe ich praktisch gar nicht mehr gespielt", sagte der Linksverteidiger. Dabei würde Weinzierl ihn im Training immer loben. "Er sagt: "Bravo, Borna. Super, Borna, großartig!" Aber wenn die Spiele anstehen, gibt es keinen Borna."

Für ihn sei die Situation unbefriedigend. "Stuttgart hat einen Rechtsverteidiger von Manchester City, Pablo Maffeo, und mich von Dinamo Zagreb verpflichtet. Aber keiner von uns spielt, obwohl sie für uns insgesamt 18 Millionen Euro bezahlt haben", sagte Sosa. "Wenn Stuttgart um die Qualifikation für die Champions League und gut spielen würde, wäre das okay. Aber wir sind Tabellen-16., trotzdem ändert sich nichts."

Falsche Schuhe im Heimspiel gegen Mainz

Sosa stand zuletzt zum Rückrunden-Auftakt gegen den 1. FSV Mainz (2:3) in der Stuttgarter Startelf - und bekam im wahrsten Sinne des Wortes kein Bein auf den Boden. Auf dem seifigem Grün wählte er Noppen- statt Stollenschuhe, rutschte immer wieder aus und wurde kurz nach dem Wiederanpfiff ausgewechselt. "Er hat das falsche Schuhwerk gehabt", bestätigte der damalige VfB-Manager Michael Reschke nach der Partie. "Er hat keinen Stand gehabt, das gehört zur Professionalität natürlich auch dazu." 

Zu den jüngsten Aussagen will der VfB Stuttgart nicht Stellung beziehen. Nach Sosas Rückkehr von der kroatischen U-21-Nationalmannschaft wollen Sportvorstand Thomas Hitzlsperger und Trainer Markus Weinzierl das persönliche Gespräch mit dem jungen Profi suchen.


WhatsApp-Newsletter zum VfB Stuttgart

  • Schneller und einfacher geht's nicht: VfB-News direkt auf's Handy per WhatsApp. Mit unserem neuen VfB-Newsletter bleiben Sie auf Ballhöhe und sind immer bestens informiert. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie sich anmelden können
  • Sie haben unseren ZVW-WhatsApp-Newsletter bereits abonniert und wollen zusätzlich noch den VfB-Newsletter erhalten? Dann schicken Sie uns einfach via WhatsApp eine kurze Nachricht und wir schalten Sie für unseren neuen Service frei.
  • Bewertung
    0
 

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!