Wegen Coronavirus VfB Stuttgart spielt in Kiel ohne Zuschauer

, aktualisiert am 10.03.2020 - 17:32 Uhr
Symbolbild. Foto: Pixabay.com

Stuttgart/Kiel.
Der VfB Stuttgart wird sein Auswärtsspiel bei Holstein Kiel am 21. März ohne Zuschauer bestreiten. Nach Bayern hat am Dienstagnachmittag auch Schleswig-Holstein Veranstaltungen mit mehr als 1000 Menschen bis Karfreitag (10. April) verboten. Das 1:1 im Spitzenspiel gegen Arminia Bielefeld vor mehr als 54.000 Zuschauern war also womöglich für den VfB die vorerst letzte vor Publikum, nachdem Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) empfohlen hatte, Veranstaltungen ab einer Größe von 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern bis auf weiteres abzusagen. 

"Eine schwerwiegende Maßnahme und für uns alle Neuland"

"Es ist sehr bedauerlich, dass die kommenden Spiele unserer KSV ohne Zuschauer und die Unterstützung unserer Fans stattfinden müssen. Die Gesundheit der Bürger ist zunächst oberstes Gebot", wird Steffen Schneekloth, der Präsident von Holstein Kiel, auf der Homepage des Vereins zitiert. Wer bereits Tickets für das Spiel gekauft hat, habe grundsätzlich ein Recht auf Rückerstattung des Kaufpreises, heißt es dort. Man werde zeitnah darüber informieren, wie die Rückerstattung im Detail abläuft. Holstein-Coach Ole Werner kommentiert die Entscheidung mit folgenden Worten: "Ein Spiel vor leeren Rängen ist für uns, aber vor allem für alle Anhänger der KSV, eine schwerwiegende Maßnahme und für uns alle Neuland. Wir vertrauen den verantwortlichen Entscheidern und tragen jegliche Entscheidung mit."

Großveranstaltungen sollen auch in Baden-Württemberg verboten werden

Wegen der Ausbreitung des neuen Coronavirus sollen auch in Baden-Württemberg Großveranstaltungen verboten werden. Es werde eine bindende Verordnung auf Grundlage des Infektionsschutzgesetzes auf den Weg gebracht, kündigte Gesundheitsminister Manne Lucha an. "Das wird meines Erachtens das letzte Bundesligaspiel in der Größenordnung vor Zuschauern für eine Zeit X gewesen sein", sagte Lucha am Dienstagnachmittag in Bezug auf das letzte Heimspiel der Schwaben. Stand Dienstagmittag 16.30 Uhr ist noch offen, ob es für die Stuttgarter auch am kommenden Sonntag (13.30 Uhr) beim SV Wehen Wiesbaden vor leeren Rängen weitergeht. 

Was bedeutet der Zuschauerausschluss für die Fans? Wer kann davon profitieren, und wer leidet besonders? Wir beantwortet die wichtigsten Fragen.

  • Bewertung
    4
Der ZVW Morgen-Newsletter

Gut informiert in den Tag starten. Einfach kostenlos anmelden.

 

Heute in Ihrer Tageszeitung

Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!