Weinstadt Falko, der Turmfalke von Beutelsbach

Renate Müller und Günther Koch nennen ihren Falken liebevoll Falko. Foto: Renate Müller

Weinstadt-Beutelsbach. „Er kommt immer mittags zwischen zwölf Uhr und halb eins“: Turmfalke Falko erscheint täglich auf der Terrasse von Günther Koch und Renate Müller – und zwar seit Wochen. Die Beutelsbacher legen für ihn auf einem alten Rebstock immer rohes Hähnchenfleisch aus – und beobachten ihn dann von ihrem Wohnzimmer aus. „Wir können gar nicht mehr in den Urlaub fahren.“

„Falko, du Schätzle“: Als der Turmfalke an diesem Montagmittag um Punkt 13.07 Uhr auf dem vertrockneten Rebstock auf der Terrasse landet, begrüßt ihn Renate Müller gleich herzlich. Natürlich aus der Distanz vom Wohnzimmertisch aus, sonst würde der Vogel sofort wieder wegfliegen. So aber bleibt er sitzen und frisst Stück für Stück das Hähnchenfleisch, das die Beutelsbacher auf den alten Rebstock gelegt haben, dessen Wurzelwerk übrigens gen Himmel ragt.

Renate Müller und ihr Partner Günther Koch lieben es, Falko beim Fressen zuzusehen. Sie bewundern seine Selbstsicherheit und die Ruhe, die er dabei ausstrahlt. „Das ist was Besonderes“, sagt Günther Koch und lächelt selig. Dass der Vogel aufgetaucht ist und ganze sieben Minuten bleibt, als der Redakteur der Zeitung vorbeikommt, freut ihn und seine Lebensgefährtin besonders. „Wie bestellt!“

Als Jäger kennen sie sich mit der Natur aus

Falko landet laut den Beutelsbachern nämlich schon seit Wochen immer zur Mittagszeit auf ihrer Terrasse. Dort erhält er nun immer rohes, in Scheiben geschnittenes Hähnchenfleisch. Es war die Idee von Renate Müller, Falko stets etwas zum Futtern hinzulegen. Welches Geschlecht das Tier genau hat, weiß das Paar zwar nicht – aber dass es sich bei dem Tier um einen Turmfalken handelt, war beiden sofort klar.

Als Jäger kennen sie sich schließlich mit der Natur gut aus. Und sie lieben es, ein freilebendes Tier zu beobachten. Natürlich töten sie als Jäger auch Tiere. Aber ohne die Jagd, betont Günther Koch, hätten viele Menschen, insbesondere Landwirte und Waldbesitzer, noch mehr Probleme als ohnehin schon – denn Wildschweine können schließlich in großer Zahl schwere Schäden anrichten.

Praktizierter Tierschutz

Günther Koch und Renate Müller haben schon lange ein Herz für Vögel. Neben dem Rebstock, auf dem Falko nun stets sein Mittagessen zu sich nimmt, gibt es ein Vogelhäuschen, in dem das Paar immer Körner, Fett und Rosinen bereitlegt – damit jene heimischen Vögel, die in Deutschland überwintern, auch etwas zu Fressen erhalten. Für Günther Koch und seine Partnerin ist das praktizierter Tierschutz. „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.“

Günther Koch wohnt schon seit Anfang der 90er in Beutelsbach. Der Brigadegeneral außer Dienst wurde einst von der Bundeswehr für fünf Jahre nach Stuttgart beordert – und da entdeckte er das Remstal für sich. Beutelsbach ist für Günther Koch wie für seine Partnerin, ebenfalls eine Reingeschmeckte, zum Mittelpunkt ihres Lebens geworden. „Uns geht es hier so gut wie sonst nirgendwo auf der Welt.“

„Den muss man nicht Gassi führen“

Zum Glück des Paars trägt derzeit auch Falko bei. Günther Koch und Renate Müller hoffen, dass ihr Turmfalke sie noch lange auf der Terrasse besucht. Sie haben schließlich eine Beziehung zu ihm aufgebaut, wie zu einem Haustier. Im Gegensatz zu einem Hund entfallen bei Falko allerdings gewisse Pflichten, wie Günther Koch mit einem Schmunzeln einräumt. „Das Gute an dem Falken ist: Den muss man nicht Gassi führen.“
 


Turmfalken

Am liebsten brütet der Turmfalke auf hochgelegenen Orten wie Kirchtürmen und Masten. Er ist rund 35 Zentimeter groß und ist damit ein eher kleiner Greifvogel mit einer Spannweite von 75 Zentimetern. Auf dem Speiseplan des Vogels stehen vorwiegend Feldmäuse und andere Wühlmäuse. Wenn diese rar sind, macht er allerdings auch schon mal auf kleinere Vögel Jagd.

  • Bewertung
    6
 

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!