Weinstadt Laufen hat ihr Leben verändert

Ob in fernen Ländern oder daheim in Großheppach: Carina Stöwe (28) läuft für ihr Leben gerne – „weil es der Moment ist, wo ich bei mir selbst sein kann“. Foto: Büttner / ZVW

Weinstadt-Großheppach. „Laufen ist für mich ein Befreiungsschlag“: Carina Stöwe hat das Buch „Get ready to run“ für Laufeinsteiger geschrieben, zusammen mit ihrer Berliner Bloggerkollegin Mandy Jochmann. Nun sammelt die Großheppacherin über die Plattform Startnext im Internet Geld für den Buchdruck.

Video: Bloggerin Carina Stöwe liest aus ihrem Buch "Get ready to run" vor.

Lange hat Carina Stöwe Sport nur als anstrengend empfunden. Sie hat Volleyball gespielt, Aerobic und Yoga ausprobiert, stets aus Vernunftsgründen. „Ich habe Sport immer als Mittel zum Zweck gesehen“, sagt die 28-Jährige – bis ihr Auslandssemester in Australien begann. 2009 ging sie für ihr Mediendesign-Studium von Mainz nach Melbourne. Um die neue Stadt kennenzulernen, lief Carina Stöwe einfach mal durch verschiedene Viertel – nicht weil ihre Fitness im Mittelpunkt stand, sondern weil sie ein Gefühl für ihren neuen Wohnort bekommen wollte. Sie entdeckte Viertel, in denen sie keine Touristen sah. Ließ sich von Dingen überraschen, die in keinem Reiseführer stehen. Und dabei passierte etwas in ihr: Carina Stöwe spürte, wie gut ihr das Laufen tut. Sport ohne Druck, ohne Wettbewerb, einfach nur für sich selbst. „Es hat mich total verändert.“

Die Zeit in Melbourne war wie ein Befreiungsschlag

Carina Stöwe hat es in ihrem Leben lange schwer gehabt. Sie litt unter dem Alkoholismus in ihrer Familie, musste dann auch noch einen Suizid verkraften. Als sie 17 Jahre alt war, nahm sich ihr Vater das Leben. Carina Stöwe verlor für viele Jahre die Freude am Leben, hatte Depressionen, dazu kamen psychosomatische Erkrankungen. Die Zeit in Melbourne war wie ein Befreiungsschlag. Wie ein neues Leben. „Allein dieser Ortswechsel tat mir gut.“ Und dann fand Carina Stöwe in Australien noch eine neue Liebe. „Ich habe meinen Freund kennengelernt, mit dem ich immer noch zusammen bin.“ Als sie von ihrem Auslandssemester zurückkam und ihr Mediendesign-Studium beendete, entschied sich Carina Stöwe beruflich erst mal für eine Festanstellung. Nebenbei fing sie im Internet mit einem Blog an, über ihre Vorbereitungen auf einen Halbmarathon. Sie dachte damals nicht daran, damit ihren Lebensunterhalt zu verdienen, es ging eher darum, den eigenen guten Vorsatz nicht aus dem Blick zu verlieren. Schnell bildete sich eine Gemeinschaft von Leuten, die Carina Stöwes Blog verfolgten, ihr Tipps gaben und Mut zusprachen. Also machte die 28-Jährige weiter, schrieb über ihre Reisen in ferne Länder und wie sie zum Beispiel in Südamerika die Menschen auf dem Land durch ihre Lauferei ins Staunen brachte. „Da joggen die Leute nicht.“

„Wir wollen die Leute ja nicht kaputtmachen“

Als ihre Fangemeinde immer weiter wuchs, wagte Carina Stöwe den Schritt in die Selbstständigkeit. Anfangs arbeitete sie zusätzlich noch freiberuflich als Mediendesignerin, doch seit rund zwei Jahren kann die 28-Jährige von ihrem Blog alleine leben. Vergangenes Jahr hat Carina Stöwe mit ihrer Berliner Bloggerkollegin Mandy Jochmann ein Buch übers Laufen geschrieben und als E-Book veröffentlicht. Das aber ist ihr nicht genug, sie will auch eine gedruckte Ausgabe. Nun sammelt sie dafür per Crowdfunding (zu Deutsch: Schwarmfinanzierung) auf der Internet-Plattform Startnext Geld. „Get ready to run“ heißt das Werk, es richtet sich an Laufanfänger – und ist zusätzlich von einem Arzt gegengelesen worden. Der Bruder von Carina Stöwes Freund ist Mediziner und Ultramarathonläufer. „Der hat alles medizinisch fundiert abgecheckt. Wir wollen die Leute ja nicht kaputtmachen.“

Reisen ist neben dem Laufen ein weiteres Faible von Carina Stöwe geworden. Sie ist viel in der Welt unterwegs – aber mit dem Szene-Modewort „Digitale Nomadin“ kann sie wenig anfangen. „Ich mag das Label an sich nicht.“ Sie stellt sich dann immer jenes Klischee vor von Leuten, die dem kalten deutschen Wetter entfliehen und mit dem Computer am Strand arbeiten. Nichts für sie, zumindest nicht auf Dauer. „Ich mag das graue deutsche Wetter. Ich mag, dass es vier Jahreszeiten gibt.“

Carina Stöwe ist auch niemand, der Laufen als die beste Sportart für alle anpreist. Wer lieber radfährt, soll radfahren, wer lieber schwimmt, soll schwimmen. Für die 28-Jährige selbst allerdings ist Laufen ideal – weil es ihr gut tut. „Ich laufe für mich – und ich muss niemandem was beweisen.“

@ Ein 360°-Video mit Carina Stöwe finden Sie auf unserer Facebookseite.

Drei Einsteiger-Tipps

Sie sind bisher nie gelaufen? Kein Problem: Carina Stöwe hat für alle Einsteiger drei Ratschläge parat:

  1. Starten Sie langsam – und zwar richtig langsam. Es geht jetzt erst mal darum, anzufangen.
  2. Machen Sie sich einen kleinen Plan – aber überfordern Sie sich nicht. Wenn Sie nie gelaufen sind, dann reicht es zu Beginn völlig, wenn Sie eine halbe Minute laufen, danach 2 Minuten gehen, dann wieder eine halbe Minute laufen, dann wieder 2 Minuten gehen. „Die meisten Leute denken, sie müssten sich was beweisen – und dann sind sie fertig“, weiß Carina Stöwe. Darum: Klein anfangen, dann stellen sich auch die Erfolgserlebnisse schneller ein.
  3. Vergleichen Sie sich nicht mit anderen Läufern. Niemand sollte sich davon aus der Ruhe bringen lassen, dass Freunde und Kollegen eine bestimmte Strecke viel schneller schaffen. Sagen Sie sich: Ich laufe für mich. Ich muss niemandem was beweisen.
  • Bewertung
    2
 

9 Kommentare

Kommentieren

  1. (Anschrift und E-Mail sind keine Pflichtangabe, allerdings können Kommentare ohne Angabe der vollständigen Adressdaten in der gedruckten Ausgabe leider nicht berücksichtigt werden. E-Mail, Straße und Nummer werden nicht veröffentlicht.)
    Kommentare werden vor der Veröffentlichung auf der Seite geprüft. Es gelten unsere Kommentarregeln. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden nicht veröffentlicht.

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!