Weinstadt "Schenken und Genießen" in Endersbach geschlossen

„Schenken & Genießen“ gibt es in der Endersbacher Einkaufsstraße nicht mehr. Nun existiert nur noch der Laden in der Marktstraße 81 in Winnenden. Foto: ZVW/Gabriel Habermann

Weinstadt.
Zum Jahresende hat das Einzelhandelsgeschäft in der Strümpfelbacher Straße 1 seine Pforten dichtgemacht. Bei „Schenken und Genießen“ konnten Kunden extravagante Damenmode, Schmuck und Handtaschen finden. Auch wer verzweifelt nach einem Geschenk für ein besonders schwer zu beschenkendes Familienmitglied suchte, für den lohnte es sich immer, dort einmal vorbeizuschauen. Beruhigend für Stammkunden: Ganz aus der Welt ist der Laden mit der Schließung nicht.

Die zweite Filiale in Winnenden bleibt nämlich weiterhin bestehen. Besitzerin Brigitte Rella-Soller hat sich ganz bewusst für eine Verkleinerung entschieden: „Der erste Grund war einfach, dass der Mietvertrag für Endersbach jetzt ausgelaufen ist.“ Eine Verlängerung wäre zwar möglich gewesen, jedoch gibt ihr das die Gelegenheit, sich in Zukunft ganz auf den Laden in der besonders günstigen Lage der Winnender Fußgängerzone zu konzentrieren. „Wir waren jetzt 15 Jahre in Weinstadt. Und wir wollen hier in Winnenden zukünftig gerade unser Angebot für Damenmode in großen Größen ausbauen“, sagt Brigitte Rella-Soller.

Schicke Mode in allen Größen

Fesche Damenmode in großen Größen, eine Marktlücke, in die sie große Hoffnung setzt – und das nicht ohne Grund: „Die Frauen, die Konfektionsgröße 40 und aufwärts tragen, tun sich manchmal schwer, im stationären Handel was Flottes zu finden“, so ihre Erfahrung. Wer ihre Mode einmal trägt, kommt oft auch wieder. Oder wird von Bekannten gefragt, wo das ein oder andere schicke Teil denn her sei. „Wir haben die Kleider aber auch schon in Größe 36 da. Da ist also weiterhin für jeden was dabei“.

Wie es mit ihrem alten Standort in Weinstadt weitergehen wird, weiß sie im Moment noch nicht. Einen Nachfolger zu finden, ist Aufgabe des Maklers. „Aber ich habe gesehen, dass die Anzeige vor kurzem aus dem Netz genommen wurde. Vermutlich tut sich da schon etwas“, fügt sie noch hinzu.

"Der Standort wird sehr positiv weiterentwickelt"

Michael Bayh von der B & B Consulting GmbH ist einer der wenigen, der mehr über die Zukunft des Standorts in der Strümpfelbacher Straße 1 weiß – nur mit der Presse darüber sprechen darf er noch nicht.

Schließlich ist noch nichts in trockenen Tüchern, nichts rechtskräftig entschieden. „Wir führen gerade sehr positive Gespräche“, so viel kann Bayh dann doch verraten. Die kommende Woche sei entscheidend, doch „wenn alles so läuft, wie im alten Jahr besprochen, können wir die Nachfolge bald bekanntgeben. Der Standort wird auf jeden Fall sehr positiv weiterentwickelt.“ Michael Bayh geht davon aus, dass bereits im Februar eine lückenlose Übergabe der Räumlichkeiten in der Endersbacher Einkaufsstraße erfolgen kann. Mit Leerstand rechnet er nicht. „Die Gespräche laufen. In einer Woche, zehn Tagen, wissen wir mehr.“ Es bleibt also weiter spannend.

  • Bewertung
    3
Der ZVW Morgen-Newsletter

Gut informiert in den Tag starten. Einfach kostenlos anmelden.

Heute in Ihrer Tageszeitung

Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!