Weissach im Tal Mutmaßlicher Einbrecher in U-Haft

Symbolbild Foto: pixabay (CC0 Public Domain)

Weissach im Tal. 
Nach einer Einbruchserie Ende Januar in Unterweissach hat die Ermittlungsgruppe Wohnungseinbruchdiebstahl der Kriminalpolizei Waiblingen einen 18 Jahre alten Ungarn als Tatverdächtigen ermittelt. Der junge Mann befindet sich inzwischen in Untersuchungshaft. Das berichtet die Polizei.

Er steht im Verdacht, in der Nacht zum 29. Januar 2018 in ein Einfamilienhaus eingebrochen zu sein. Hier soll er eine Briefmappe, Bargeld, eine Handtasche, eine Bankkarte und eine Kreditkarte im Wert von 1000 Euro entwendet haben. Die Eigentümer hatten zu diesem Zeitpunkt im Obergeschoss geschlafen und vom Einbruch nichts mitbekommen.

Ist er verantwortlich für weitere Einbrüche?

Nach einem Zeugenhinweis fand die Kriminalpolizei in der ehemaligen Wohnung des mutmaßlichen Einbrechers Diebesgut. Darüberhinaus hatte der 18-Jährige erfolglos versucht, mit der entwendeten Bankkarte über das Internet eine Spielekonsole zu erwerben. Der Tatverdächtige wurde am 7. März 2018 an seinem neuen Aufenthaltsort in Bad-Mergentheim festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurde er einem Haftrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte. 

Die weiteren Ermittlungen sollen nun klären, ob der Beschuldigte auch für weitere insgesamt 15 Einbruchsversuche in Wohnhäuser, insbesondere im Wohngebiet Sandäcker und Bildäcker, verantwortlich ist.

  • Bewertung
    6
 

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!