Welzheim. In den zurückliegenden Monaten wurden in Welzheim verschiedene wilde "Graffitis" festgestellt, die einem gewissen Tatzusammenhang vermuten lassen. Laut Polizeiangaben wurden an einer Bushaltestelle, am Naturfreundehaus, an einem Windrad, an Schautafeln, am Wasserturm in Aichstrut und an einem Stromverteilerkasten die selben Zeichen gefunden. Der dabei verursachte Schäden belaufen sich auf mehrere tausend Euro. Ein Jugendlicher geriet zwischenzeitlich bei der Welzheimer Polizei in Tatverdacht und soll für die Sachbeschädigungen verantwortlich sein. Die Ermittlungen zu den Vorfällen dauern noch an. Neben den zivilrechtlichen Forderungen muss der Jugendliche nun mit entsprechenden Strafanzeigen rechnen.