Welzheim Wintereinbruch: Alle Räumdienste im Einsatz

Impressionen vom Schnee am Ebnisee und in Kaisersbach. Foto: Stütz / ZVW

Welzheimer Wald. Der erneute Wintereinbruch im Welzheimer Wald verlief im Vergleich zur Verkehrslage im Raum Stuttgart glimpflich. Alle Räumdienste waren im Einsatz. Bis zur Mittagszeit konnten alle wichtigen Straßen freigeräumt werden.

Bei Temperaturen um null Grad Celsius setzte am Mittwochmorgen immer wieder Schneefall ein. Während im Remstal wenig von der weißen Pracht liegen blieb, sah die Landschaft auf der Fahrt in die Höhe ab Eselshalden anders aus. Der Winter hatte sein weißes Kleid über dem Welzheimer Wald ausgebreitet, bereits zum zweiten Mal im neuen Jahr, denn auch am vergangenen Samstag hatte es kräftig geschneit. Allerdings blieb die weiße Pracht nicht auf Dauer liegen. Regen und Temperaturen im Plusbereich ließen den Schnee schnell dahinschmelzen. So fielen die Flocken am Mittwoch auf noch vorhandene Schneereste.

Für die Stadt Welzheim war der Schneefall am Mittwoch keine allzu große Herausforderung, wie Uwe Lehar, persönlicher Mitarbeiter des Bürgermeisters, berichtet. Der Bauhof hat die Zufahrtsstraßen und Verbindungswege, auf denen etwa auch Schulbusse unterwegs sind, mehrfach geräumt und auch gestreut. Auf den Nebenstraßen innerhalb der Wohngebiete seien die Mitarbeiter zumindest einmal mit dem Räumdienst durchgefahren. Insgesamt sei der in dieser Häufigkeit und Menge fallende Schnee aber kein Problem für die härteres Winterwetter gewohnte Stadtverwaltung. Zumal die Temperaturen ja auch eher für Matsch als Eis auf den Straßen sorgten.

Zu wenig Schnee für Langläufer

Auch Langläufer müssen deshalb nach wie vor auf die ersten gespurten Loipen dieses Winters warten. „Die Schneehöhe reicht dafür nicht aus“, sagt Lehar. Wäre der Schnee von Samstag liegen geblieben, hätte es vielleicht eine Grundlage gegeben. Doch für solide Wintersportbedingungen ist es schlichtweg zu warm. Da es bis zum Wochenende weitere schneien soll, ist es aber nicht ausgeschlossen, dass diesen Winter noch Langlauf auf dem Welzheimer Wald betrieben werden kann. Warten wir’s ab.

„Unser Bauhof räumt im Akkord“, berichtet Kämmerer Tim Deininger auf Anfrage. Deshalb sind die Gemeindestraßen in Kaisersbach trotz des Schneefalls und zweier Krankheitsfälle im Bauhof so gut geräumt, wie das die Einwohner sonst auch kennen. Die Krankheitsfälle konnten teilweise mit zusätzlichem Personal kompensiert werden.

Auch in Alfdorf ist beim Thema Schnee alles im grünen Bereich. „Unsere Salzlager sind voll, wir haben am Mittwochnachmittag eine neue Lieferung erhalten“, so Bürgermeister Michael Segan.

  • Bewertung
    7
 

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!