Welzheimer Triathlon Der Hitze-Triathlon - alle Ergebnisse hier

Der Start des Welzheimer Triathlons. Foto: Steinemann / ZVW

Welzheim.
Es sollte ein heißer Wettkampf werden für die rund 350 Einzel- und Staffelstarter beim 31. Welzheimer Triathlon am Samstag. Angesagt waren 600 Meter Schwimmen im Aichstrutsee, 21 Kilometer Rad fahren und 5 Kilometer Laufen. Und das bei angenehmen 23,5 Grad. Zumindest im Wasser. Die Außentemperatur war an diesem Tag darum bemüht, den bestehenden deutschen Hitzerekord zu brechen. Letztendlich vergeblich. Aber die Frage, wie gefährlich die Temperaturen den Hobbyathleten werden könnten, lag auf der Hand. Achim Seiter, der den Wettkampf vor Ort sympathisch-kompetent kommentierte, ging darauf ein. Er machte deutlich, dass Triathlon ein reiner Sommersport sei, heiße Temperaturen von daher nicht unüblich wären. Und ohne dies wertend meinen zu wollen, seien Hobbytriathleten auch anders trainiert, als „normale“ Läufer. Trotzdem gab es mahnende Worte, sowohl an die Wettkämpfer wie auch an die Zuschauer, dass man unter diesen Bedingungen nicht nur auf Zeit gehen oder sich anders verausgaben sollte. Auch Jochen Schultheiß und sein Orgateam der TSF Welzheim, das einen konzentrierten und gewissenhaften Job machte, hatte entsprechend reagiert. Man hatte das Wasser an der Strecke aufgedoppelt. Und auch die sonst untersagte „Hilfe von außen“ wurde zugelassen. Die Sportler sollten an „Wasser mitnehmen, was geht“. Die von Achim Seiter formulierte Parole lautete: „Wir wollen alle im Ziel haben“. Und an dieser Stelle kann schon vorweg genommen werden, dass nach dieser Einstimmung und Einstellung der Athleten, der Wettkampf tatsächlich gut und für alle gesund bis zum Ende blieb.

Nach dem abschließenden 5 km-Lauf konnte sich schließlich Fabian Sauter vom SF Dornstadt mit einer Gesamtzeit von 1:02:48 als Sieger feiern lassen. Zweiter wurde Benjamin Klotz von Nonplusultra Esslingen mit 1:03.58; Dritter dann Harald Schestag mit 1:04:59. Bei den Frauen ließ sich Jule Leye den Sieg nicht mehr nehmen, in der Gesamtzeit von 1:12:16. Zweite bei den Frauen wurde Alexandra Olpp vom TC Backnang (1:16:18), Dritte dann Betti Wissmeier-Huber vom Team Silla Hopp (1:19:59).

Ergebnisse Männer

Ergebnisse Frauen

Ergebnisse Staffel 1

Ergebnisse Staffel 2

  • Bewertung
    4
 

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!