Winnenden.
Ein 30-jähriger Daimler-Fahrer ist am Donnerstagmorgen auf der Südumgehung von der Fahrbahn abgekommen und in einen Zaun gekracht. Wie die Polizei mitteilte, war der 30-Jährige gegen 6.40 Uhr in Richtung Burkhardshof unterwegs, als er aus einem Kreisverkehr fuhr und aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam. Der Fahrer blieb bei dem anschließenden Zusammenstoß mit einem Zaun unverletzt. Der Sachschaden am Auto beläuft sich nach ersten Informationen auf rund 10.000 Euro, am Zaun entsand ein Schaden in Höhe von 500 Euro.