Winnenden.
Bei einem Auffahrunfall in der Ringstraße ist am Donnerstagnachmittag an drei Autos ein Gesamtschaden von circa 23.000 Euro entstanden. Wie die Polizei mitteilte, war eine 43 Jahre Daimler-Fahrerin um 15.05 Uhr in Richtung Stadtmitte unterwegs, als sie einen Rückstau zu spät erkannte. Daraufhin prallte sie auf den Ford eines 22-Jährigen, dessen Fahrzeug durch die Aufprallwucht auf einen Volvo eines 42-Jährigen geschoben wurde.