Winnenden Bilder: 140 Patienten sind umgezogen

Winnenden.
Um 7.57 Uhr ist am Samstag der erste Patient in der Notfallambulanz des Rems-Murr-Klinikums in Winnenden eingeliefert worden. Um 8.01 Uhr begann die Verlegung der rund 140 Patienten aus dem Krankenhaus in Waiblingen nach Winnenden. Er erreichte das neue Klinikum um 8.09 Uhr.

Am frühen Mittag waren dann fast alle Patienten umgezogen: Das Waiblinger Krankenhaus ist leer, die ersten Patienten sind in der Rems-Murr-Klinik in Winnenden eingezogen. Rund 140 Patienten traten heute morgen eine ganz besondere Umzugsfahrt an: Von Waiblingen aus ging es mit Krankentransportern und für die Patienten, die intensiver betreut werden mussten, in Rettungswägen von Waiblingen nach Winnenden. Schon gegen elf Uhr hatten die meisten Patienten in Winnenden eingecheckt. Unter ihnen Zwillinge, die in zwei Krankenwägen in Winnenden vorfuhren. 
Sehr entspannt nahm Sandra Faißt aus Nellmersbach den Umzug hin. Sie erwartet in ein paar Wochen ihren Sohn und muss sich bis dahin sehr ruhig verhalten, damit der junge Mann nicht zu früh das Licht der Welt erblickt. Mama Sandra hielt die Umzugsfahrt mit dem Smartphone fest und war voll des Lobes über die Mitarbeiter und den perfekten Umzugsservice. Angekommen im neuen Zimmer sank sie ein bisschen müde aber glücklich ins Bett. Ihr Zimmer mit Aussicht auf den Zipfelbachtal entlockte ihr einen kleinen Jubel: „Ich bin total begeistert“. Morgen ziehen die Patienten aus Backnang und der Neurologie aus dem Klinikum Schloss Winnenden um. Und nicht nur die Umzugspatienten sind in Winnenden angekommen: Schon am Morgen kamen fünf Notfallpatienten, unter ihnen auch Verletzte vom Unfall auf der B29, an. 
  • Bewertung
    50
 

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!