Winnenden-Birkmannsweiler Kreuzwiesen-Plan sieht elf Häuser vor

Das Baugebiet Kreuzwiesen. Foto: Habermann / ZVW / Archiv

Winnenden-Birkmannsweiler. Einiges hat sich im Abstimmungsprozess zum Entwurf des kleinen Baugebiets Kreuzwiesen mit 0,8 Hektar im Teilort Birkmannsweiler verändert. Dem geänderten Bebauungsplanentwurf haben alle Gemeinderäte zugestimmt, er wird nun nochmals ausgelegt, aber nur zwei Wochen lang.

Stadtentwicklungsamtsleiter Markus Schlecht erläuterte die wesentlichen Veränderungen, die aufgrund von Einwendungen der Nachbarn in den bestehenden Häusern an der Hauptstraße und der Polizei vorgenommen worden sind. Jene schlug unter anderem vor, mehr öffentliche Stellplätze zu schaffen. Diese Wünsche erfüllt die Stadtplanung mit Parkplätzen am zentralen Wendehammer und an der Einmündung zum verkehrsberuhigten Bereich.

Außerdem wurde die Stichstraße ins Gebiet hinein verschoben, so dass die Grundstücke für Ein- und Zweifamilienhäuser bedarfsgerechtere Größen erhalten.

Den Nachbarn sei man entgegengekommen, indem man Abstände vergrößert habe. Dies gelingt zum Beispiel durch zurückgesetzte, also kleinere oberste Staffelgeschosse in den sechs Mehrfamilienhäusern.

Oberirdische Parkplätze und Carports

Aber auch auf die Wünsche der Grundstücksbesitzer ist das Stadtplanungsamt eingegangen: Der Grundwasserspiegel liegt in dem Gebiet so hoch, dass die Tiefgaragen besonders wasserdicht hätten ausgeführt werden müssen mit einer sogenannten „weißen Wanne“. Dies führt zu erheblichen Mehrkosten, weshalb stattdessen nun oberirdische Parkplätze und Carports zugelassen werden. Dafür wurden wiederum einige Baufenster verschlankt, um die notwendigen Freiräume zu schaffen.

Bauträger wollten 0,5 Meter mehr

Die Stadt und zwei Bauträger besitzen in den Kreuzwiesen die Grundstücke. Markus Schlecht erwartet, dass die Zuteilung und Umverteilung rasch vonstattengeht. Auf Wunsch der Bauträger fragte er den Gemeinderat, ob Vergrößerungen der Mehrfamilienhausbaufenster um je einen halben Meter möglich seien. Sie liegen bei 16 und 18 Meter. Zugleich riet er davon ab, weil dann die bereits mit den Nachbarn abgestimmten Maße wieder nicht eingehalten würden. Zudem sei bereits bei den nun vorliegenden Vorgaben gewährleistet, dass die Bauträger vermarktbare und wirtschaftlich lohnende Grundrisse entwerfen können.

Fünf große Baufenster

Stadtrat Uwe Voral (SPD) begründete seine Ablehnung des Ansinnens so: „Bei meiner langjährigen Erfahrung im Technischen Ausschuss rate ich zur Vorsicht. Da beantragt der Bauträger noch mal eine Überschreitung der Baugrenze, auch wenn wir jetzt das Baufenster vergrößern.“ Auch Bettina Jenner-Wanek (CDU) ist skeptisch: „Ich habe was von 20 Metern läuten hören.“ Die Erweiterung unterbleibt somit.

Im Gebiet sind fünf große Baufenster zu sehen, in denen fünf oder sechs Mehrfamilienhäuser gebaut werden dürfen. Das bedeutet, dass in dem großen, 18 Meter langen Fenster ein oder zwei Gebäude flexibel positioniert werden können unter Einhaltung der vorgeschriebenen Maße und Abstände.

Flachdächer gut fürs Kleinklima

Stadtrat Frank Rommel (CDU) ist vom Bebauungsplanentwurf begeistert, nach wie vor aber mit den Flachdächern der Mehrfamilienhäuser nicht glücklich. „Sie sind in diesem Umfeld nicht angemessen“, sprach er vom Straßendorf, das sich entlang der Hauptstraße und geballt um die Kirche entwickelt habe. Markus Schlecht hielt ihm entgegen, dass er das moderne Dach für vertretbar halte, weil es unterm Strich niedriger wird als der First eines Satteldachs, weil es des Weiteren das Regenwasser gedrosselt an die Kanalisation abgibt und begrünt auch noch gut für das Kleinklima ist. Die Fünf Einfamilien- beziehungsweise Doppelhäuser werden jedoch Satteldächer haben.


Offener Bachlauf

„Der verdolte Gewässerabschnitt des unteren Bachs wird vom Plangebiet bis zur Einleitung in den Buchenbach offengelegt und mit einem Wechsel von flachen und steilen Ufern sowie Bachgehölzen gewässerökologisch angelegt“, schreibt Stadtplanungschef Markus Schlecht.

Der renaturierte Bachlauf sei ein wichtiges Gestaltungselement, das für die künftigen 65 Bewohner und für die Allgemeinheit einen qualitativ hochwertigen Freiraum schafft.

  • Bewertung
    3
 

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!