Winnenden Brand auf der Teststrecke von Kärcher

, aktualisiert am 12.02.2019 - 17:23 Uhr

Winnenden.
Gegen 1.15 Uhr in der Nacht auf Dienstag (12.2.) ist die freiwillige Feuerwehr Winnenden zu einem Brand bei der Firma Kärcher ausgerückt. Auf der Teststrecke für Kehrmaschinen war eines der Fahrzeuge in der Halle in Brand geraten.

Sicherheitsleute bewachten in der Nacht das Firmengelände. Sie bemerkten den Brand und riefen die Feuerwehr. Das Gerät fuhr autonom, das heißt, es wurde komplett elektronisch geführt und überwacht. Somit kam auch kein Mitarbeiter zu Schaden. Der Sachschaden an der Maschine beträgt etwa 25 000 Euro. Umliegende Einrichtungen sind unbeschädigt geblieben. Die Feuerwehr Winnenden war mit drei Fahrzeugen und 17 Einsatzkräften vor Ort.

Die Brandursache ist derzeit noch nicht geklärt und ihre Klärung wird auch noch Zeit in Anspruch nehmen, so Kärcher-Pressesprecher Frank Schad. Auf der Teststrecke an der Winnender Alfred-Kärcher-Straße werden Maschinen getestet, die noch nicht auf dem Markt sind. Diese werden bis an ihr Limit geführt, damit mögliche Mängel entdeckt und behoben werden.

  • Bewertung
    24
 

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!