Winnenden Das ist für das „Holzmarkt-Carré“ geplant

Das Keller- und Tiefgaragengeschoss fürs zentrale Wohn- und Geschäftshaus „Holzmarkt-Carré“ entsteht derzeit. Links hinten sieht man die Spitze des Torturms an der Marktstraße, rechts hinten das Schreibwarengeschäft Max Mayer an der Ringstraße. Foto: ZVW/Gaby Schneider

Winnenden.
Am Rand der Altstadt, zwischen unterer Marktstraße, Olympia-Kino und Gaststätte „Traube“, nimmt in einer bis zu neun Meter tiefen Baugrube das derzeit größte Bauvorhaben der Stadt Form an: das Wohn- und Geschäftshaus „Holzmarkt-Carré“. Bauträger ist das Winnender Familienunternehmen Class Hausbau und Immobilien. Ein halbes Jahr nach Baubeginn legten Geschäftsführer Rainer Class und die Töchter Catharina und Teresa zusammen mit Oberbürgermeister Hartmut Holzwarth und anderen wichtigen Partnern einen Grundstein für das Gebäude – und teilten so manche spannende Neuheit mit.

Wer wird einziehen?

Nachdem das Sportgeschäft Blessing sich vom alten Stammsitz verabschiedet hatte, wünschten sich bei einer Umfrage der Stadt 73 Prozent wieder ein Sportfachgeschäft in Winnenden. Mit diesem „Auftrag“ ging die Stadt in die Verhandlung mit dem Bauträger. Rainer Class sagte bei der Grundsteinlegung am Freitagnachmittag, dass der Zuspruch sehr groß sei. Geschäftsleute würden sich hier engagieren, entweder, um Kapital anzulegen und zu vermieten, oder um Geschäftsräume selbst zu beziehen. Ärzte, die eine Praxis eröffnen wollen, kaufen sich ein, und auch Familie Class selbst plant, ihr Büro von der Brückenstraße 11/1 an die Ringstraße 55-57 zu verlegen.

„Es fehlt nur noch ein Sportgeschäft“, bekannte Rainer Class, versprach aber auch, die Verhandlungen zusammen mit dem Wirtschaftsförderer Timm Hettich nächstes Jahr zu intensivieren. Je weiter der Baufortschritt, desto eher können sich die Interessenten zu einer festen Bindung entschließen. OB Holzwarth verriet in seiner Ansprache noch, dass Andreas Kalb vom Herrenbekleidungsgeschäft „Har.dy“ sich hier einmieten wird. Auf Nachfrage bestätigte er die Pläne: „Der Laden wird sich von 550 auf 170 Quadratmeter verkleinern und nicht mehr ,Har.dy’ heißen, aber das bisherige Sortiment bieten.“

Wird der Bau pünktlich fertig?

Das Ziel ist drittes Quartal 2021, also zwischen Juli und September übernächstes Jahr. Mantraartig wiederholte Rainer Class in seiner Ansprache dreimal einen ehrgeizigen Wunsch, dass der Rohbau „im Frühjahr 2020“ fertig sei. Danach richten sich dann alle weiteren Arbeiten.

Wem gehört das Objekt künftig?

Die Grundstücke gehörten der Stadt, die hier seit den 1980er Jahren kaufte. Außerdem der Familie Lachenmaier und der Erbengemeinschaft Häussermann (Leutenbach-Heidenhof), Sonntag, Schmierer. Lachenmaiers werden voraussichtlich eine der 25 Wohnungen in dem Objekt erwerben. Ursprünglich war Jürgen Sommer an ein Schlüsselgrundstück gelangt. Er fragte Rainer Class 2017, ob dieser für ihn „ein kleines Wohn- und Geschäftshaus bauen“ würde. „Damals dachten wir nicht, dass es zum größten Bauträgerprojekt unseres Unternehmens wird, mit allen Chancen und Risiken.“ Künftig wird das Objekt also nicht einem Investor, sondern vielen Eigentümern gehören.

Warum heißt es Holzmarkt-Carré?

Bis vor 100 Jahren befand sich an der Stelle der größte Handelsplatz für Holz und Holzwaren wie Leitern, Stöcke für Weinberge und Stangen im württembergischen Unterland. OB Holzwarth wünscht sich, dass daran mit einem alten Foto am Gebäude erinnert wird. Dies sagte Rainer Class gerne zu.

Wie viele Parkplätze entstehen?

OB Holzwarth erläuterte, dass 30 öffentliche und oberirdische bereitgestellt werden und dass weitere Kundenparkplätze in der Tiefgarage entstehen. „Es werden also mindestens so viele öffentliche sein wie die 40 bisherigen.“ Auch für die 60 Jahre alten Platanen schafft die Stadt Ersatz auf dem neuen Holzmarktplatz mit Außenbewirtung durch die „Traube“.

  • Bewertung
    0
Der ZVW Morgen-Newsletter

Gut informiert in den Tag starten. Einfach kostenlos anmelden.

Heute in Ihrer Tageszeitung

Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!