Winnenden.
An der Kreuzung Burgeräcker und Hanweiler Straße ist es am Dienstagnachmittag (21.5.) infolge eines Handzeichens zu einem Unfall gekommen. Eine 38 Jahre alte Opel-Lenkerin wollte von den Burgeräcker in die Hanweiler Straße einfahren und war hierbei mit einem vorfahrtsberechtigten VW einer 37-Jährigen zusammen gestoßen. Die 37-Jährige hatte zuvor ein Handzeichen gegeben, wodurch sich die Opelfahrerin aufgefordert fühlte zu fahren. Der Sachschaden wurde auf circa 4.000 Euro beziffert. Zeugen, die Angaben zu dem Handzeichen machen können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Winnenden, Telefon 07195/694-0 zu melden.