Winnenden Psychisch Kranker attackiert Mitpatienten

Symbolbild. Foto: Habermann / ZVW

Winnenden.
In einer psychiatrischen Einrichtung in Winnenden hat ein 41-Jähriger am Montagmorgen einen 63-Jährigen mit einer abgebrochenen Flasche im Gesicht verletzt. Die Polizei schreibt ihn ihrem Bericht von einem "versuchten Tötungsdelikt". Die beiden Männer sind wegen psychischer Erkrankungen in der Einrichtung in Behandlung. Gegen 2.15 Uhr soll der 41-Jährige dem im Bett liegenden Patienten an der linken Gesichtshälfte Schnittverletzungen zugefügt haben, indem er auf diesen mit einer abgebrochenen Flasche einstach.

Der Beschuldigte wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart am Montagnachmittag dem Amtsgericht Waiblingen vorgeführt. Der Haftrichter erließ antragsgemäß einen Unterbringungsbefehl. Der 41-Jährige wurde daraufhin in eine geschlossene psychiatrische Einrichtung gebracht. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Stuttgart und Kriminalpolizeidirektion Waiblingen dauern an.

  • Bewertung
    9
 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. (Anschrift und E-Mail sind keine Pflichtangabe, allerdings können Kommentare ohne Angabe der vollständigen Adressdaten in der gedruckten Ausgabe leider nicht berücksichtigt werden. E-Mail, Straße und Nummer werden nicht veröffentlicht.)
    Kommentare werden vor der Veröffentlichung auf der Seite geprüft. Es gelten unsere Kommentarregeln (siehe Link oben rechts) und unsere Datenschutzerklärung . Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden nicht veröffentlicht.

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!