Winnenden Wohnungsbrand - ein Verletzter

Winnenden
In einem Mehrfamilienhaus im Schwalbenweg ist es am frühen Dienstagmorgen zu einem Brand mit Verpuffung gekommen. Bei der Verpuffung zersprang offenbar ein Fenster. Das Glas flog bis zum gegenüberliegenden Haus. Der 85-jährige Bewohner der Wohnung erlitt eine Rauchgasvergiftung. Nachbarn hatten den Mann aus aus der brennenden Wohnung gerettet. 

Gegen 4.20 Uhr hatte ein Nachbar den Brand in der Wohnung des Seniors bemerkt und einen Notruf abgesetzt. Weitere Nachbarn, zwei Männer im Alter von 30 und 28 Jahren, drangen in die Wohnung ein und retteten den Senior aus der Küche, die bereits in Flammen stand. Er hatte bereits eine Rauchgasvergiftung erlitten und mussten vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Die ersten Einsatzkräften von Feuerwehr und Polizei mussten weitere Wohnungen des Mehrfamilienhauses räumen. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell gelöscht. Nach ersten Schätzungen ist durch den Brand ein Sachschaden von rund 30 000 Euro entstanden. Durch die ausgebreiteten Rauchgase ist das Mehrfamilienhaus teilweise nicht bewohnbar, weshalb neun Bewohner vorübergehend anderweitig untergebracht werden mussten.

  • Bewertung
    26

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!