Winnenden Vollsperrung: Kreisverkehr wird saniert

Der Belag ist kaputt, der Björn-Steiger-Kreisel am Kinderhaus Seewasen wird diese Woche saniert und dafür voll gesperrt. Foto: ZVW/Gaby Schneider

Winnenden.
Wie die Pressestelle des Rathauses unserer Redaktion bereits Mitte Juli mitgeteilt hat, wird vom heutigen Montag, 12. August, an der Björn-Steiger-Kreisel zwischen dem neuen Aldi und dem Kinderhaus Seewasen voraussichtlich sechs Tage lang gesperrt – also bis Samstag, 17. August. Auch wenn unsere Redaktion am Freitag bezüglich der Baumaßnahmen keine Information mehr erhalten hat, so ist aufgrund bereits am Donnerstagabend bereitgestellter Baufahrzeuge doch stark davon auszugehen, dass der Plan in die Tat umgesetzt wird.



Grund für die Vollsperrung ist die Erneuerung des kompletten Asphaltbelags, der bereits größere Risse und Verdrückungen durch viele schwere Fahrzeuge aufweist. Gebaut worden ist die kreisrunde ampelfreie Kreuzung vor 18 Jahren, war Mitte November 2001 fertig, wie unser Zeitungsarchiv verlässlich Auskunft gibt.

Autofahrer von Höfen und Birkmannsweiler sowie aus Berglen sollten sich darauf einstellen, dass sie ab Montag oder spätestens ab Dienstag maximal bis zum Aldi-Parkplatz fahren dürfen, in die Innenstadt aber nur über eine weiträumige Umleitung über die Südumgehung oder über Hertmannsweiler kommen. Ganz ähnlich war’s im Winter, als die Schorndorfer Straße für eine Linksabbiegerspur auf den Aldi-Parkplatz verbreitert worden ist.

  • Bewertung
    13

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!