Winterbach.
Einen Hilferuf ereilte die Beamten in der Nacht zum Donnerstag aus Winterbach. Ein 28-Jähriger teilte um 2:46 Uhr über Notruf mit, dass er von einer Gaststätte in der Hauptstraße sitze und im Gesicht eine blutende Verletzung habe, deren Herkunft er sich nicht erklären konnte. Die Beamten stellten am "Tatort" fest, dass der Mann aufgrund seiner Alkoholisierung gegen ein Verkehrszeichen gelaufen war. Aluminiumschild statt Brett vor dem Kopf. Der durch den gnädigen Alkohol schmerzlos Gestellte musste zur Behandlung vom Rettungsdienst in das Krankenhaus eingeliefert werden. Hoffentlich kommt er dran, bevor der Alkohol seine betäubende Wirkung verliert.