VfB Stuttgart

Inklusion im Fokus

2018_VfBfairplay_Spieltag_Teaser_1600x900_0
Die Mercedes-Benz Bank wird zu Gunsten der guten Sache auf das Trikotsponsoring verzichten. © ZVW/Danny Galm

Stuttgart. Der VfB Stuttgart wird im Rahmen des Bundesliga-Heimspiels gegen Werder Bremen am Samstag (15.30 Uhr/ZVW-Liveticker) unter anderem mit besonderen Trikots auf Inklusion im Sport- und Berufsalltag aufmerksam machen.

Die 18 Spieler im Kader von Trainer Tayfun Korkut werden jeweils ein Trikot mit der Aufschrift "Was ist Inklusion?" sowie einem individuellen Hashtag tragen.

Außerdem wird im Stadion ein Video der zu einem großen Teil aus Menschen mit Behinderung bestehenden "Brenz Band" gezeigt, die die Stadionhymne des VfB spielt."Es ist uns ein großes Anliegen, die Strahlkraft des Fußballs zu nutzen, um den Blick auf Projekte zu lenken, die nicht unbedingt im Fokus der Öffentlichkeit stehen", sagte VfB-Präsident Wolfgang Dietrich am Freitag.

Unter der Woche hatte der 69-Jährige bereits gemeinsam mit Verteidiger Timo Baumgartl eine Behindertenwerkstatt besucht.


Die "Brenz Band"

  • In der "Brenz Band" machen Menschen mit und ohne Behinderung seit 1977 gemeinsam Musik. Aus ihrer Begegnung mit den Rockern von "Die Fraktion" ist nun eine Neuauflage und CD der Stadionhymne „Für immer VfB“ entstanden.
  • Die "Brenz Band", das sind Gitte (Akkordeon und Trommel), Jürgen (Dudelsack und Akkordeon), Salvatore (Akkordeon und Gesang), Horst (Dudelsack und Akkordeon), Bernd (Schlagzeug und Mundharmonika), Harri (Keyboard), Rudi (Kazoo/Trommel), Ralfi (Klanghölzer), Gerhard (Bass und Dudelsack), Gertraude (Geige), Marianne (Waschbrett) und deren Tochter Diana (Fotografin).
  • Die Erlöse der limitierten CD, die ab sofort für fünf Euro erhältlich ist, kommen dem inklusiven Musizieren und ähnlichen Projekten der "Brenz Band" zugute. Auch im VfB Onlineshop ist die CD ab sofort verfügbar.