VfB Stuttgart

Joker Gonzalez sichert dem VfB einen Punkt in der Veltins-Arena: Schalker Sieglos-Serie hält an

Fußball Bundesliga FC Schalke 04 vs. VfB Stuttgart
Kam, sah und traf: VfB-Stürmer Nicolas Gonzalez. © Pressefoto Baumann

Mit seinem ersten Saisontreffer hat Nicolas Gonzalez dem VfB Stuttgart am Freitagabend im Auswärtsspiel beim FC Schalke 04 einen Punkt gesichert. Beim 1:1 (1:0) in der Veltins-Arena traf der Argentinier nur wenige Minuten nach seiner Einwechslung vom Elfmeterpunkt (56.). Malick Thiaw hatte S04 in der 30. Minute in Führung geköpft. Und während die Schalker Sieglos-Serie von mittlerweile saisonübergreifend 22 Spielen ohne Dreier anhält, bleiben die Schwaben in dieser Spielzeit in der Fremde weiter ungeschlagen.

Klimowicz und Sosa in der VfB-Startelf

Seine Startformation hatte Stuttgarts Trainer Pellegrino Matarazzo im Vergleich zum 1:1 gegen den 1. FC Köln lediglich auf zwei Positionen verändert: Für Silas Wamangituka und Daniel Didavi durften Borna Sosa und Mateo Klimowicz von Beginn an ran. Bei den „Knappen“ gab es nach der 0:3-Derbypleite gegen Borussia Dortmund ebenfalls zwei Wechsel in der ersten Elf: Can Bozdogan und Mark Uth ersetzen Nabil Bentaleb und Rabbi Matondo.   

Unruhige und intensive erste Halbzeit

Vor leeren Rängen in der Schalker Veltins-Arena entwickelte sich vom Anpfiff weg eine unruhige, wilde und intensive erste Halbzeit. Beiden Teams fehlten Ruhe und Struktur im Spiel mit dem Ball, Torraumszenen blieben in der Folge absolute Mangelware. Stattdessen schenkten sich die Mannschaften kaum einen Zentimeter Rasen und rieben sich in zahlreichen Zweikämpfen im Mittelfeld auf. Ein satter Volleyabschluss von Mateo Klimowicz (4.) und ein Distanzschuss von Pascal Stenzel (25.) waren die ersten nennenswerten Torabschlüsse der Partie.

Thiaw köpft Schalke überraschend in Führung

Etwas überraschend gingen dann nach 30 Minuten die engagierten, aber bis zu diesem Zeitpunkt weitestgehend harmlosen Hausherren in Führung. Eine Freistoßflanke von Amine Harit beförderte der 19 Jahre alte Malick Thiaw mit dem Kopf zur ersten Schalker Führung in dieser Spielzeit in den Stuttgarter Kasten. Zuvor hatte VfB-Mittelfeldspieler Orel Mangala seinen Gegenspieler aus den Augen verloren und Marc Oliver Kempf die Schalker Chance durch ein komplette unnötiges Foulspiel 35 Meter vor dem eigenen Tor überhaupt erst ermöglicht.

Joker Gonzalez sticht: Ausgleichstreffer vom Elfmeterpunkt

Für die zweiten 45 Minuten schickte VfB-Coach Matarazzo mit Nicolas Gonzalez einen frischen Angreifer aufs Feld. Der Argentinier kam für den wirkungslosen Sasa Kalajdzic in die Partie. Und der Wechsel sollte sich schnell bezahlt machen: Nach einer Castro-Flanke aus dem Halbfeld köpfte Gonzalez den Ball an die Hand von Salif Sane. Schiedsrichter Benjamin Brand zeigte nach Ansicht der Videobilder auf den Punkt. Gonzalez verwandelte sicher (56.), sein erster Saisontreffer.

VfB übernimmt die Spielkontrolle, Schalke wird immer passiver

Der VfB übernahm anschließend mehr und mehr die Kontrolle über das Spiel, die Schalker wurden wie schon in der Vorwoche gegen den BVB mit zunehmender Spielzeit immer passiver. Im letzten Drittel fehlten Klimowicz, Mangala und Co. allerdings in vielen Aktionen die nötige Präzision und Durchschlagskraft. In der Schlussviertelstunde sollten in diesen Bereichen die eingewechselten Silas Wamangituka (für Klimowicz) und Philipp Klement (für Sosa) für Abhilfe sorgen.

Die beste Chance zum Sieg hatte Routinier Gonzalo Castro mit einem Abschluss aus 18 Metern. Schalke-Keeper Frederik Rönnow klärte mit einer starken Parade (86.) - und sicherte seiner Mannschaft so immerhin den einen Zähler.

FC Schalke 04 - VfB Stuttgart 1:1 (1:0)

Schalke: Rönnow - Nastasic (70. Bentaleb), Sane, Thiaw - Ozcipka, Mascarell, Ludewig - Bozdogan (84. Schöpf), Harit - Uth (84. Raman), Paciencia

Stuttgart: Kobel - Kempf, Karazor, Stenzel - Sosa (75. Klement), Mangala, Endo, Coulibaly (79. Churlinov) - Klimowicz (75. Wamangituka), Castro (91. Förster) - Kalajdzic (46. Gonzalez)

Tore: 1:0 Thiaw (30.), 1:1 Gonzalez (56./HE)

Schiedsrichter: Benjamin Brand (Unterspiesheim)

Zuschauer: -

Gelbe Karten: Mascarell (59.) / Castro (37.), Gonzalez (81.)