VfB Stuttgart

Julian Green leihweise zur SpVgg Greuther Fürth

Trainingslager VfB: Lauftraining Montagvormittag_18
Nach zwei intensiven Trainingstagen, inklusive 90-minütigem Test gegen den MSV Duisburg, lockerte VfB-Coach Hannes Wolf am Montagvormittag ein wenig die Zügel. © Danny Galm

Stuttgart.
Mittelfeldspieler Julian Green wechselt auf Leihbasis zum Zweitligisten Greuther Fürth. 

"Er wollte unbedingt wechseln"

„Für Julian ist es ganz wichtig, eine echte Chance zu haben, Stammspieler zu sein. Dies war aktuell beim VfB schwierig und deshalb wollte er unbedingt wechseln. Dafür haben wir großes Verständnis und haben deshalb dem Wunsch nach seinem Wechsel entsprochen“, so VfB-Sportvorstand Michael Reschke. Green wird bis zum Saisonende für die Kleeblätter auflaufen.Der Offensivspieler war im Dezember 2016 vom FC Bayern München nach Bad Cannstatt gewechselt. In der Rückrunde der vergangenen Spielzeit absolvierte der 22-Jährige zehn Zweitliga-Spiele im Trikot mit dem roten Brustring und erzielte dabei ein Tor.

"Ich war mit meiner aktuelle Situation unzufrieden"

„Ich war mit meiner aktuellen Situation beim VfB unzufrieden und wollte sie ändern. Deshalb habe ich mich jetzt für den Schritt zu Greuther Fürth entschieden. Ich hoffe, dass ich damit der Mannschaft helfen und gleichzeitig zeigen kann, dass ich ein Stürmer bin, der Tore schießen und vorbereiten kann“, erklärte der 22-Jährige.

In Fürth freut man sich auf den US-Amerikaner: „Julian ist ein junger, ehrgeiziger Spieler, der vor allem durch seine Schnelligkeit besticht. Er hat beim FC Bayern München eine sehr gute fußballerische Ausbildung genossen und soll unseren Kader vor allem auf der Außenbahn weiter verstärken“, sagte Fürths Direktor Profifußball Ramazan Yildirim.