Was geschah am ...

Kalenderblatt 2020: 14. Oktober

Kalenderblatt
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa © Matthias Balk

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 14. Oktober 2020:

42. Kalenderwoche, 288. Tag des Jahres

Noch 78 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Waage

Namenstag: Burkhard, Fortunata, Hildegund, Kalixtus

HISTORISCHE DATEN

2019 - Den Nobel-Gedächtnispreis für Wirtschaft erhalten drei Armutsforscher, die alle an US-Universitäten lehren: die Französin Esther Duflo, ihr aus Indien stammender Ehemann Abhijit Banerjee und der US-Amerikaner Michael Kremer.

2008 - Fast 80 Jahre nach der Besetzung chinesischer Gebiete durch die damalige Sowjetunion gibt Moskau das Grenzgebiet am Zusammenfluss von Amur und Ussuri offiziell an Peking zurück.

1990 - In den neuen Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen finden die ersten Landtagswahlen seit dem Ende der DDR statt.

1962 - Ein US-Aufklärungsflugzeug fotografiert auf Kuba Raketenabschussanlagen. Die Kuba-Krise beginnt.

1952 - In Marseille wird die Unité d'Habitation eingeweiht, ein futuristischer Wohnkomplex des Architekten Le Corbusier für mehr als 1500 Personen.

1920 - Erwin Piscators «Proletarisches Theater» in Berlin wird mit Aufführung des Schauspiels «Der Krüppel» von Karl August Wittfogel eröffnet.

1915 - Bulgarien tritt auf seiten der Mittelmächte in den Krieg ein in der Hoffnung, Mazedonien zu gewinnen.

1910 - Der Brite Claude Grahame-White fliegt mit einem Farman Doppeldecker über Washington D.C. und landet spektakulär auf einer Straße neben dem Weißen Haus.

1899 - Im «Windsor-Vertrag», einer geheimen Abmachung, sichert Großbritannien Portugal zu, die portugiesischen Kolonien gegen alle Feinde zu verteidigen.

GEBURTSTAGE

1980 - Ben Whishaw (40), britischer Schauspieler («Das Parfüm - Die Geschichte eines Mörders», «David Copperfield - Einmal Reichtum und zurück»)

1980 - Susan Sideropoulos (40), deutsche Schauspielerin und Moderatorin (Serienrolle in «Gute Zeiten - Schlechte Zeiten» (GZSZ))

1945 - Karin Brandauer, österreichische Regisseurin («Verkaufte Heimat»), gest. 1992

1940 - Cliff Richard (80), britischer Sänger («Congratulations»)

1890 - Dwight D. Eisenhower, amerikanischer Politiker und General, 34. Präsident der Vereinigten Staaten 1953-1961, gest. 1969

TODESTAGE

2010 - Hermann Scheer, deutscher Politiker, Alternativer Nobelpreis 1999 für sein Engagement zur weltweiten Förderung der Sonnenenergie, 2002 vom US-Nachrichtenmagazin «Time» als «Held des Grünen Jahrhunderts» gewürdigt, geb. 1944

1990 - Leonard Bernstein, amerikanischer Komponist und Dirigent, «West Side Story», «On The Town», Leiter der New Yorker Philharmoniker 1958-1969, geb. 1918

© dpa-infocom, dpa:201005-99-825544/2