Was geschah am ...

Kalenderblatt 2021: 1. April

Kalenderblatt
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa © Matthias Balk

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 1. April 2021:

13. Kalenderwoche, 91. Tag des Jahres

Noch 274 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Widder

Namenstag: Hugo, Irene

HISTORISCHE DATEN

2020 - Wegen starker Umsatzeinbrüche leitet die Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof ein sogenanntes Schutzschirmverfahren zur Sanierung ein. Von den 172 Filialen sollen 46 geschlossen werden.

2001 - Slobodan Milosevic ergibt sich in Belgrad den Behörden. Stundenlang hatte sich der Ex-Präsident Jugoslawiens, dem zahlreiche Kriegsgräuel angelastet werden, gewaltsam gegen seine Festnahme gewehrt.

1994 - In Deutschland tritt das neue Namensrecht in Kraft. Eheleute sind nicht mehr zu einem gemeinsamen Familiennamen verpflichtet.

1991 - Der Chef der Treuhandanstalt, Detlev Karsten Rohwedder, wird von der Roten Armee Fraktion (RAF) in seinem Haus bei Düsseldorf erschossen.

1979 - Der iranische Revolutionsführer Ajatollah Chomeini ruft die Islamische Republik Iran aus. Im Januar 1979 war der Schah nach anhaltenden Unruhen ins Exil gegangen.

1976 - Steve Jobs, Steve Wozniak und Ronald Wayne gründen die Apple Computer Company.

1971 - Mit Bayern 3 startet die erste Servicewelle im deutschen Rundfunk. Neu ist die Mischung aus stündlichen Nachrichten, Verkehrshinweisen und Popmusik.

1956 - Mit dem Inkrafttreten des Soldatengesetzes erhalten die Streitkräfte der Bundesrepublik den Namen Bundeswehr.

1946 - Im Auftrag der amerikanischen Besatzungsmacht beginnt der frühere Wehrmachtsgeneral Reinhard Gehlen mit dem Aufbau eines Auslandsnachrichtendienstes. Die «Organisation Gehlen» ist die Vorläuferin des Bundesnachrichtendienstes (BND).

GEBURTSTAGE

1981 - Sontje Peplow (40), deutsche Schauspielerin («Lindenstraße»)

1961 - Karl-Thomas Neumann (60), deutscher Manager, Vorstandsvorsitzender Opel 2013-2017

1961 - Susan Boyle (60), britische Sängerin («I Dreamed a Dream»), wurde über ihren Auftritt in der Castingshow «Britain's Got Talent» international bekannt

1951 - Johanna Wanka (70), deutsche Politikerin (CDU), Bundesministerin für Bildung und Forschung 2013-2018

1931 - Rolf Hochhuth, deutscher Dramatiker und Schriftsteller («Der Stellvertreter»), gest. 2020

TODESTAGE

2020 - Rüdiger Nehberg, deutscher Abenteurer und Menschenrechtler, geb. 1935

1991 - Martha Graham, amerikanische Tänzerin und Choreographin, gilt als Hauptvertreterin des amerikanischen «Modern Dance», geb. 1894

© dpa-infocom, dpa:210322-99-916416/2