Was geschah am...

Kalenderblatt 2021: 10. Dezember

Kalenderblatt
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa © Matthias Balk

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 10. Dezember 2021:

49. Kalenderwoche, 344. Tag des Jahres

Noch 21 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Schütze

Namenstag: Angelina

HISTORISCHE DATEN

2020 - Auf Verlangen Ungarns und Polens begrenzt der EU-Gipfel in Brüssel die Regeln zum rechtsstaatlichen Verhalten. Dadurch werden milliardenschwere Corona-Hilfen für notleidende Länder möglich. Auch der EU-Haushalt wird nicht länger blockiert.

2016 - Die Europäische Filmakademie zeichnet das deutsche Vater-Tochter-Drama «Toni Erdmann» von Maren Ade in Breslau als besten europäischen Film aus. Als beste Darsteller werden Sandra Hüller und Peter Simonischek geehrt.

2013 - Als letztes Bundesland schafft Niedersachsen die Studiengebühren an seinen Hochschulen ab.

2001 - In London wird der erste Teil der Filmtrilogie «Der Herr der Ringe» uraufgeführt. Das Fantasy-Epos von Peter Jackson gehört zu den
erfolgreichsten Filmproduktionen aller Zeiten.

1996 - Die Nato-Außenminister billigen das Konzept einer neuen internationalen Friedenstruppe in Bosnien, der SFOR.

1991 - Der Europäische Rat beschließt in Maastricht den Vertrag über die Europäische Union (EU).

1981 - Im Bürgerkrieg in El Salvador kommt es zu den schwersten Kriegsverbrechen in der modernen Geschichte Lateinamerikas. Zwischen dem 10. und 12. Dezember ermorden Soldaten im Ort El Mozote und umliegenden Dörfern etwa 1000 Bauern und ihre Frauen und Kinder.

1971 - Bundeskanzler Willy Brandt (SPD) erhält in Oslo den Friedensnobelpreis. Er wird für seine Ostpolitik geehrt, die zur Entspannung im Kalten Krieg beitrug.

1936 - Der britische König Edward VIII. dankt zugunsten seines Bruders ab, um die geschiedene Amerikanerin Wallis Simpson zu heiraten. Es hatte Widerstand gegen die Ehe seitens der Regierungen des Commonwealth gegeben.

GEBURTSTAGE

1961 - Britta Haßelmann (60), deutsche Politikerin, Erste parlamentarische Geschäftsführerin der Grünen im Bundestag seit 2013

1941 - Hansjürgen Rosenbauer (80), deutscher Fernsehjournalist, Intendant des Ostdeutschen Rundfunks Brandenburg 1991-2003

1921 - Christine Brückner, deutsche Schriftstellerin («Jauche und Levkojen», «Nirgendwo ist Poenichen»), gest. 1996

1921 - Georg Stefan Troller (100), amerikanischer Fernsehjournalist, langjähriger Paris-Korrespondent von ARD und ZDF

1891 - Nelly Sachs, deutsch-schwedische Schriftstellerin («Die Leiden Israels», «In den Wohnungen des Todes»), Literaturnobelpreis 1966, gest. 1970

TODESTAGE

1991 - Franco-Maria Malfatti, italienischer Politiker, EG-Kommissionspräsident 1970-1972, geb. 1927

1896 - Alfred Nobel, schwedischer Chemiker und Industrieller, Erfinder des Dynamits, stiftet in seinem Testament die Nobelpreise, die erstmals 1901 an seinem Todestag vergeben werden, geb. 1833

© dpa-infocom, dpa:211129-99-180792/2