Was geschah am ...

Kalenderblatt 2021: 12. Juni

Kalenderblatt
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa © Matthias Balk

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 12. Juni 2021:

23. Kalenderwoche, 163. Tag des Jahres

Noch 202 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Zwillinge

Namenstag: Eskil, Leo, Odulf, Paola

HISTORISCHE DATEN

2020 - Der «Spiegel» berichtet über die Lobbyarbeit des CDU-Bundestagsabgeordneten Philipp Amthor für eine US-Firma. Dafür habe er Aktienoptionen und einen Direktorenposten bekommen. Amthor bezeichnet dies rückblickend als Fehler und zieht seine Kandidatur für den CDU-Landesvorsitz in Mecklenburg-Vorpommern zurück.

2019 - Am Ende der zwölfwöchigen 5G-Mobilfunkauktion hat der deutsche Staat 6,55 Milliarden Euro eingenommen. Die Frequenzblöcke wurden von den Providern Deutsche Telekom, Vodafone, Telefónica und Drillisch erworben. Der Bund will den Erlös in die Digitalisierung stecken.

2016 - Der 29 Jahre alte US-Bürger Omar Mateen erschießt in einem Club für Homosexuelle in Orlando (US-Bundesstaat Florida) 49 Menschen. Erst Stunden nach den ersten Schüssen stürmen Polizisten den Club und töten den Attentäter.

2011 - Dirk Nowitzki gewinnt als erster deutscher Basketballspieler mit seinem Team Dallas Mavericks den Meistertitel in der nordamerikanischen Profiliga NBA.

2009 - Im Jemen wird eine Familie aus Sachsen verschleppt. Zwei Töchter können gerettet werden, die Eltern und der Sohn kommen später ums Leben.

1991 - Boris Jelzin wird mit 57,38 Prozent der abgegebenen Stimmen zum ersten Präsidenten der Russischen Föderativen Republik gewählt.

1986 - Das bayerische Umweltministerium erteilt die weltweit erste Genehmigung zum Abbruch eines Kernkraftwerks. Der Druckröhrenreaktor Niederaichbach war 1974 nach nur 18 Vollasttagen wegen immer wieder auftauchender technischer Schwierigkeiten abgeschaltet und als erster Atommeiler 1981 eingemottet worden.

1973 - Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Helmut Kohl wird auf einem CDU-Sonderparteitag in Bonn als Nachfolger Rainer Barzels zum Bundesvorsitzenden gewählt.

1951 - Die Bundesrepublik wird in die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) aufgenommen. Die Sonderorganisation der Vereinten Nationen widmet sich der Verbesserung der Arbeitsbedingungen in den Mitgliedsländern.

GEBURTSTAGE

1981 - Nora Tschirner (40), deutsche Schauspielerin (Weimar-«Tatort», «Keinohrhasen») und Moderatorin

1971 - Elisabeth Lanz (50), österreichische Schauspielerin («Tierärztin Dr. Mertens»)

1961 - Hannelore Kraft (60), deutsche Politikerin (SPD), Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen 2010-2017

1941 - Chick Corea, amerikanischer Jazzpianist und Komponist (Album «Light As A Feather»), gest. 2021

1921 - Heinz Weiss, deutscher Schauspieler («So weit die Füße tragen», «Das Traumschiff»), gest. 2010

TODESTAGE

2006 - György Ligeti, österreichischer Komponist (Oper «Le Grand Macabre»), geb. 1923

1936 - Karl Kraus, österreichischer Schriftsteller, Publizist und Dichter («Die letzten Tage der Menschheit»), Gründer der literarisch-politischen Zeitschrift «Die Fackel» 1899, geb. 1874

© dpa-infocom, dpa:210531-99-800227/2