Was geschah am...

Kalenderblatt 2021: 24. Juli

Kalenderblatt
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa © Matthias Balk

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 24. Juli 2021:

29. Kalenderwoche, 205. Tag des Jahres

Noch 160 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Löwe

Namenstag: Christine, Christophorus, Gerburg, Kinga, Siglind

HISTORISCHE DATEN

2019 - Der konservative Brexit-Hardliner Boris Johnson wird zum neuen Premierminister Großbritanniens ernannt. Er tritt die Nachfolge seiner Parteikollegin Theresa May an, die zuvor ihren Rücktritt eingereicht hatte.

2016 - Ein 27-jähriger Flüchtling aus Syrien sprengt sich in Ansbach nahe einem Open-Air-Konzert in die Luft. 15 Menschen werden verletzt. Die Behörden gehen von einem islamistischen Hintergrund aus, der IS beanspruchte den Anschlag für sich.

2008 - Der demokratische US-Präsidentschaftsbewerber Barack Obama spricht in Berlin an der Siegessäule vor mehr als 200 000 Menschen.

2003 - Der sogenannte Lügendetektor ist nach einem Beschluss des Bundesgerichtshofes als Beweismittel vor Gericht generell ungeeignet.

2001 - Simeon Sakskoburggotski, der frühere bulgarische König Simeon II., wird vom Parlament in Sofia zum neuen Ministerpräsidenten Bulgariens gewählt.

1981 - Die 1. World Games beginnen in Santa Clara (US-Bundesstaat Kalifornien). Hier finden Wettkämpfe von Sportarten statt, die nicht zum Programm der Olympischen Spiele gehören, z.B. Trampolin oder Billiard.

1974 - Nach sieben Jahren bricht in Griechenland die Militärdiktatur der Obristen zusammen. Der aus dem Exil zurückgekehrte frühere Regierungschef Konstantin Karamanlis wird als Ministerpräsident vereidigt.

1911 - Der amerikanische Archäologe Hiram Bingham entdeckt auf einer Forschungsreise im Süden Perus in 2400 Metern Höhe die Ruinen der Inka-Stadt Machu Picchu.

1701 - Der Franzose Antoine Laumet gründet eine erste Ansiedlung in dem Gebiet, das später zur Stadt Detroit wird. Er errichtet ein Fort, um den französischen Pelzhandel im Gebiet der Großen Seen vor Engländern und Irokesen zu schützen.

GEBURTSTAGE

1956 - Carmen Nebel (65), deutsche Fernsehmoderatorin (ZDF-Show «Willkommen bei Carmen Nebel»)

1956 - Hubertus Meyer-Burckhardt (65), deutscher Medienmanager und Film- und Fernsehproduzent (Moderator der «NDR Talk Show», Mitbegründer der Akzente Film- und Fernsehproduktion in München 1993)

1941 - Ernst Elitz (80), deutscher Journalist und Moderator («Kennzeichen D», «Pro & Contra»), Intendant des Deutschlandradios 1994-2009

1936 - Arthur Brauss (85), deutscher Schauspieler («Großstadtrevier»)

1926 - Hans Günter Winkler, deutscher Springreiter, fünfmaliger Olympiasieger im Springreiten 1956-1976, gest. 2018

TODESTAGE

1991 - Isaac Bashevis Singer, amerikanischer Schriftsteller («Die Familie Moschkat», «Feinde. Die Geschichte einer Liebe»), Nobelpreis für Literatur 1978, geb. 1902

1976 - Julius Döpfner, deutscher Kardinal, Erzbischof von München und Freising 1961-1976, geb. 1913

© dpa-infocom, dpa:210712-99-346740/2