Was geschah am...

Kalenderblatt 2021: 26. Dezember

Kalenderblatt
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa © Matthias Balk

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 26. Dezember 2021:

51. Kalenderwoche, 360. Tag des Jahres

Noch 5 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Steinbock

Namenstag: Stephan

HISTORISCHE DATEN

2011 - Am Kap Arkona im Norden Rügens stürzen mehrere tausend Kubikmeter Kreide und Mergel in die Tiefe und töten ein zehnjähriges Mädchen.

2006 - Bei einer von Treibstoff-Dieben ausgelösten Explosion einer Pipeline in der nigerianischen Metropole Lagos kommen mindestens 284 Menschen ums Leben.

1996 - Die UN-Konvention zur Bekämpfung der Wüstenbildung tritt in Kraft. Das Abkommen verpflichtet die Vertragsstaaten, gegen die fortschreitende Versteppung weiter Landstriche vorzugehen.

1991 - Bei den ersten freien Parlamentswahlen in Algerien seit der Unabhängigkeit im Jahre 1962 erzielt die «Islamische Heilsfront» (FIS), eine Partei radikaler Moslems, im ersten Wahlgang einen klaren Sieg.

1991 - Die Bundesregierung nimmt nach der Auflösung der Sowjetunion und der Gründung einer neuen Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) offizielle diplomatische Beziehungen zu Russland auf.

1931 - Im New Yorker Music Box Theatre erlebt das Musical «Of Thee I Sing» von George Gershwin seine Premiere.

1831 - In Mailand wird Vincenzo Bellinis Oper «Norma» uraufgeführt.

1776 - In der Schlacht von Trenton (New Jersey) während des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges werden hessische Regimenter unter Oberst Johann Rall, die als Söldner in britischen Diensten standen, von der amerikanischen Kontinentalarmee unter George Washington vernichtend geschlagen.

1606 - In London wird William Shakespeares Tragödie «King Lear» uraufgeführt.

GEBURTSTAGE

1981 - Johannes Oerding (40), deutscher Popsänger und Songwriter (Album «Alles brennt»)

1971 - Jared Leto (50), amerikanischer Schauspieler und Musiker (Filme «Dallas Buyers Club», «Requiem for a Dream»)

1961 - Jörg Schüttauf (60), deutscher Schauspieler, bekannt durch seine Rollen als Frankfurter «Tatort»-Kommissar Fritz Dellwo, und als «Der Fahnder» (Thomas Becker) 1993-1996

1956 - David Sedaris (65), amerikanischer Schriftsteller, «Schöner wird's nicht», «Nachtprogramm», «Nackt»

1941 - Klaus Bonsack (80), deutscher Rennrodler, gehört zu den erfolgreichsten Rennrodlern der Welt

TODESTAGE

2006 - Gerald Ford, amerikanischer Politiker, 38. Präsident der USA 1974-1977, Vizepräsident Dezember 1973 bis August 1974, geb. 1913

1946 - Max Warburg, deutscher Bankier, musste wegen seiner jüdischen Herkunft 1938 emigrieren, geb. 1867

© dpa-infocom, dpa:211213-99-359850/2