Was geschah am...

Kalenderblatt 2021: 4. Dezember

Kalenderblatt
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa © Matthias Balk

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 4. Dezember 2021:

48. Kalenderwoche, 338. Tag des Jahres

Noch 27 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Schütze

Namenstag: Barbara, Johannes, Osmund

HISTORISCHE DATEN

2020 - Der Ministerrat der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) ernennt in Wien die deutsche Top-Diplomatin Helga Schmid zur Generalsekretärin.

2020 - Zehn Jahre nach Baubeginn geht im Zentrum Berlins ein neuer U-Bahn-Abschnitt in Betrieb. Damit wird eine Lücke zwischen Alexanderplatz und Brandenburger Tor geschlossen: Der Hauptbahnhof und Hönow am östlichen Stadtrand sind über die U5 nun direkt verbunden.

2016 - In einer Volksabstimmung lehnen 59,95 Prozent der Italiener die Verfassungsreform von Ministerpräsident Matteo Renzi ab. Kern der Reform war eine Entmachtung des Senats. Renzi tritt zurück, sein Nachfolger wird Paolo Gentiloni.

1996 - Die amerikanische Raumkapsel «Mars Pathfinder» startet zum Mars. Sie landet im Juli 1997 auf dem Roten Planeten.

1971 - In München öffnet das erste McDonald's-Restaurant Deutschlands seine Pforten.

1951 - Die Gründungsversammlung des deutschen PEN-Zentrum für die Bundesrepublik findet in Darmstadt statt. Die Schriftstellervereinigung tritt ein für die Freiheit des Wortes.

1926 - In Dessau wird das neue Gebäude des Bauhauses eröffnet. Gründer und erster Direktor ist Walter Gropius.

1871 - Im Deutschen Reich wird mit Inkrafttreten des «Reichsmünzgesetzes» die Mark als Zahlungsmittel eingeführt.

771 - Frankenkönig Karlmann stirbt. Sein Bruder Karl (später der Große genannt) wird Alleinherrscher im Frankenreich. Nach dem Tod ihres Vaters Pip­pin 768 waren die Brü­der Karlmann und Karl zu Kö­ni­gen der Fran­ken er­ho­ben und das Reich un­ter ih­nen auf­ge­teilt worden.

GEBURTSTAGE

1964 - Marisa Tomei (57), amerikanische Schauspielerin, Oscar als beste Nebendarstellerin für ihre Rolle in «Mein Vetter Winnie» (1992)

1956 - Lisa Politt (65), deutsche Kabarettistin («Polittbüro»)

1949 - Jeff Bridges (72), amerikanischer Schauspieler, Oscar als bester Hauptdarsteller in «Crazy Heart» 2010 - weitere Filmrollen u.a.: «The Big Lebowski»

1946 - Geert Mak (75), niederländischer Schriftsteller («Das Jahrhundert meines Vaters»)

1939 - Harald Naegeli (82), Schweizer Zeichner und Graffiti-Künstler, wurde Ende der 1970er, Anfang der 1980er Jahre als «Sprayer von Zürich» international bekannt

TODESTAGE

2011 - Sócrates, brasilianischer Fußballer, 25 Tore bei 63 Einsätzen in der brasilianischen Nationalmannschaft, geb. 1954

1976 - Benjamin Britten, britischer Komponist (Oper «Peter Grimes»), geb. 1913

© dpa-infocom, dpa:211122-99-91331/2