Was geschah am...

Kalenderblatt 2022: 23. Juli

Kalenderblatt
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. © dpa

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 23. Juli 2022:

29. Kalenderwoche, 204. Tag des Jahres

Noch 161 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Löwe

Namenstag: Apollinaris, Birgitta, Liborius

HISTORISCHE DATEN

2021 - In Tokio beginnen die bis zum 8. August dauernden Olympischen Sommerspiele wegen der Coronavirus-Krise mit einem Jahr Verspätung. Mit 113 Medaillen landet das US-Team auf Platz 1. Die deutsche Mannschaft erzielt mit Platz 9 das schlechteste Ergebnis seit der Wiedervereinigung. Am erfolgreichsten waren die deutschen Dressurreiterinnen mit dreimal Gold und einmal Silber.

1997 - Bei einem Hochwasser, das am Anfang des Monats begonnen hatte, bricht in der Ziltendorfer Niederung der erste Deich auf der deutschen Seite der Oder.

1962 - Die Genfer Laos-Konferenz, die den Bürgerkrieg im Land befrieden soll, endet mit der Annahme einer Erklärung und eines Protokolls über die Neutralität von Laos. 14 Länder unterzeichnen die Deklaration.

1962 - Über das Eurovisionsnetz wird in Europa die erste Live-Sendung aus den USA empfangen. Satellit «Telstar» überträgt Bilder aus New York, San Francisco, Chicago, Washington und von den Niagarafällen.

1952 - Der Vertrag zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (Montanunion) tritt in Kraft.

1952 - Eine Gruppe von Offizieren und der Führung von Gamal Abdel Nasser zwingt König Faruk von Ägypten zur Abdankung. Am 19. Juni 1953 wird die Republik ausgerufen.

1952 - In der DDR werden die Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Brandenburg und Mecklenburg aufgelöst. An ihre Stelle treten 14 Bezirke und 217 Kreise.

1882 - Eine Segelregatta mit 20 Jachten auf der Kieler Förde gibt den Impuls zu der fortan jährlich stattfindenden Veranstaltung, die 1894 erstmals «Kieler Woche» genannt wird.

1532 - Kaiser Karl V. schließt mit den protestantischen Reichsständen den Nürnberger Religionsfrieden («Nürnberger Anstand»). Er beendet die Verfolgung der Protestanten und ermöglicht die ungehinderte Ausbreitung der Reformation.

GEBURTSTAGE

1987 - Julian Nagelsmann (35), deutscher Fußballtrainer, bis dahin jüngster Trainer der Bundesliga-Geschichte in Hoffenheim 2016-2019, seit 2021Trainer des FC Bayern München

1972 - Giovane Elber (50), brasilianischer Fußballer, spielte für den VfB Stuttgart, den FC Bayern München und Borussia Mönchengladbach in der Bundesliga

1957 - Rufus Beck (65), deutscher Schauspieler und Synchronsprecher, Filmrollen in: «Der bewegte Mann», «Jimmy The Kid», «Emil und die Detektive», Serienrolle als «Inspektor Rolle»

1957 - Volker Herres (65), deutscher Journalist, Programmdirektor der ARD 2008-2021, Programmdirektor Fernsehen beim NDR 2004-2008

1922 - Damiano Damiani, italienischer Filmregisseur und Schauspieler, erster Filmerfolg mit «Insel der verbotenen Liebe» (1961). Spezialist für Mafia- und Politthriller wie die Fernseh-Krimiserie «Allein gegen die Mafia» (1983), gest. 2013

TODESTAGE

2021 - Alfred Biolek, deutscher Talkmaster und TV-Produzent, Kochserie «alfredissimo» (1994-2007), «Boulevard Bio» (1991-2003), «Bios Bahnhof» (1978 -1982), geb. 1934

2012 - Sally Ride, amerikanische Astronautin, flog als erste Amerikanerin 1983 ins All, geb. 1951