Was geschah am …

Kalenderblatt 2022: 8. Mai

Kalenderblatt
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. © dpa

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 8. Mai 2022:

18. Kalenderwoche, 128. Tag des Jahres

Noch 237 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Stier

Namenstag: Désiré, Friedrich, Ulrike

HISTORISCHE DATEN

2021 - Nach der 2:3-Niederlage von RB Leipzig bei Borussia Dortmund steht Bayern München als deutscher Fußball-Meister fest. Für den Club ist es die neunte Meisterschaft in Folge.

2012 - Die Eröffnung des Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg wird vier Wochen vor dem Termin wegen Problemen mit der Brandschutzanlage abgesagt und später auf den März 2013 verschoben. Tatsächlich geht der BER erst 2020 in Betrieb.

2007 - Nordirland hat nach Jahrzehnten blutiger Kämpfe und fast fünf Jahren politischen Stillstands eine neue Regierung aus einst verfeindeten Protestanten und Katholiken.

2002 - In einer Abkehr von jahrzehntelanger Politik erklärt die US-Regierung, dass die Verfassung das Recht eines jeden US-Bürgers auf Waffenbesitz garantiert.

1982 - Bei der Qualifikation für den Grand Prix von Belgien in Zolder verunglückt der kanadische Ferrari-Fahrer Gilles Villeneuve tödlich. Der Vater des späteren Weltmeisters Jacques Villeneuve hatte in der Formel 1 sechs Grand Prix gewonnen und war 1979 Vize-Weltmeister geworden.

1980 - Die Weltgesundheitsorganisation WHO erklärt die Welt offiziell als pockenfrei. Die auch als Blattern bekannte Infektionskrankheit wird als erste durch ein weltweites Impfprogramm ausgerottet.

1947 - Elisabeth Noelle und ihr Ehemann Erich Peter Neumann gründen das Institut für Demoskopie in Allensbach.

1945 - Mit der Kapitulation des Deutschen Reiches geht der Zweite Weltkrieg in Europa zu Ende.

1902 - Der Vulkan Mont Pelée auf der französischen Antilleninsel Martinique bricht aus und zerstört die damalige Hauptstadt Saint Pierre. Fast 28.000 Menschen kommen ums Leben.

GEBURTSTAGE

1952 - Matti Geschonneck (70), deutscher Regisseur («Boxhagener Platz»)

1947 - Bernd Heller (75), deutscher Fernsehmoderator («das aktuelle sportstudio»)

1937 - Thomas Pynchon (85), amerikanischer Schriftsteller («Die Versteigerung von No. 49», «Mason & Dixon»)

1932 - Arnulf Baring, deutscher Politikwissenschaftler und Historiker («Machtwechsel. Die Ära Brandt-Scheel»), gest. 2019

1907 - Wolf Graf Baudissin, deutscher Offizier und Friedensforscher, Mitentwicklung des Konzeptes «Staatsbürger in Uniform» beim Aufbau der Bundeswehr, gest. 1993

TODESTAGE

2017 - Claus Peter Witt, deutscher Regisseur («Die Unverbesserlichen», «Diese Drombuschs»), geb. 1932

1997 - Kai-Uwe von Hassel, deutscher Politiker (CDU), Bundesverteidigungsminister 1963-66, Ministerpräsident von Schleswig-Holstein 1954-63, geb. 1913