VfB Stuttgart

Kommt die Doppelspitze Riethmüller/Vogt?

Präsidentschaftskandidaten Christian Riethmüller und Claus Vogt_0
Die Präsidentschaftskandidaten Christian Riethmüller (li.) und Claus Vogt (re.). In der Mitte der Vereinsbeiratsvorsitzende Wolf-Dietrich Erhard. © ZVW/Danny Galm

Stuttgart.
Am Donnerstag hat der Vereinsbeirat des VfB Stuttgart die emeinsamen Vorstellung am Donnerstagnachmittag selbst noch nicht so ganz klar.

Ein Journalist merkte scherzhaft an, dass man doch einfach als Doppelspitze antreten könne. Eine Idee, die jetzt vielleicht sogar in die Tat umgesetzt wird: Wie die Stuttgarter Zeitung berichtet, sollen sich Riethmüller und Vogt am Wochenende zu einem Gespräch treffen. Pro- und Contra-Argumente einer Doppelspitze und auch die praktische Umsetzung einer solchen Lösung sollen dabei erörtert werden. In jedem Fall müssten die Mitglieder der Idee über eine Satzungsänderung den Weg ebnen. 

Seit Gerhard Mayer-Vorfelders Wahl 1975 war kein VfB-Präsident mehr jünger als die beiden Kandidaten für die Nachfolge des zurückgetretenen Präsidenten Wolfgang Dietrich. Vogt oder Riethmüller bekommen auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung zunächst ein Mandat für die Restlaufzeit der laufenden Amtsperiode bis zum Herbst 2020. Der neue Präsident soll auch wieder Vorsitzender des Aufsichtsrats der VfB Stuttgart 1893 AG werden. Dietrich war nach der abgebrochenen Mitgliederversammlung im Juli zurückgetreten.


WhatsApp-Newsletter zum VfB Stuttgart

  • Schneller und einfacher geht's nicht: VfB-News direkt auf's Handy per WhatsApp. Mit unserem VfB-Newsletter bleiben Sie auf Ballhöhe und sind immer bestens informiert. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie sich anmelden können
  • Sie haben unseren ZVW-WhatsApp-Newsletter bereits abonniert und wollen zusätzlich noch den VfB-Newsletter erhalten? Dann schicken Sie uns einfach via WhatsApp eine kurze Nachricht und wir schalten Sie für unseren neuen Service frei.