ZDF

Anne Gellineks Debüt beim «heute-journal»

Anne Gellinek
Die ZDF-Journalistin wird künftig hin und wieder die Nachrichtensendung «heute-journal» moderieren. © Tobias Schult

Mainz (dpa) - Sehr routiniert hat Anne Gellinek am Donnerstagabend ihre erste Moderation beim ZDF-«heute-journal» absolviert. «Guten Abend. Die Gaspreise steigen rapide. Die Angst der Politik vor Bürgern, die ihre Rechnung nicht mehr bezahlen können, offenbar auch», waren die ersten Begrüßungssätze der Journalistin. 2,43 Millionen Zuschauer (10,4 Prozent) schalteten die Sendung ein.

Die 60-Jährige war in einem hellblauen Blazer, einem weißen Top und einer dunklen Hose gekleidet. Themen der Nachrichtensendung waren unter anderem die Sorge um den Atommeiler im ukrainischen Saporischschja, die Waldbrände in Europa, Long-Covid-Symptome bei jungen Frauen und das Jubiläum beim Essener Folkwang-Museum.

Mit Blick auf ihre in leuchtendem Rot gekleidete Co-Moderatorin Gundula Gause sagte Gellinek zum Abschied: «Uns beide gibt's morgen wieder. Einen schönen Abend und Tschüss.» Gellinek wird künftig häufiger die Nachrichtensendung moderieren. Sie ist jedoch in erster Linie die neue ZDF-Hauptredaktionsleiterin Aktuelles. 

Gellinek tritt zum 1. Oktober die Nachfolge von Bettina Schausten an. Schausten wird dann Chefredakteurin und Nachfolgerin von Peter Frey, der in den Ruhestand geht. Gellinek war seit 2015 Leiterin des ZDF-Studios in Brüssel. Sie berichtet seit 30 Jahren für den Sender. Am Montag (22. August) 21.45 Uhr, beginnt die «heute-journal»-Woche dann wieder mit Moderatorin Marietta Slomka. In der Woche darauf moderiert erneut Christian Sievers.