Schauspieler

Bob Odenkirk würdigt Unterstützung nach Herzinfarkt

Bob Odenkirk
«Better Call Saul»-Star Bob Odenkirk wurde im April mit einem Stern auf dem Hollywood Walk of Fame geehrt. © Richard Shotwell

Los Angeles (dpa) - Ein Jahr nach seinem Herzinfarkt am Set der Serie «Better Call Saul» hat US-Schauspieler Bob Odenkirk die Unterstützung seiner Fans gewürdigt.

«Ein Dankeschön an Dich, wer immer Du auch bist», schrieb der 59-Jährige auf Twitter. Er habe mit dem Tod (wörtlich: «quietus») geflirtet, was ihm eine «Welle von Wohlwollen und Wärme» eingebracht habe. «Ich werde mich dieser für immer unwürdig fühlen. Ich werde auch immer dankbar sein und versuchen, sie weiterzugeben.»

Wir brauchen Ihre Zustimmung
Dieser Inhalt wird von Twitter bereit gestellt. Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt.
Mehr erfahren

Im Februar hatte sich Odenkirk froh gezeigt, dass er bei seinem Herzinfarkt im vergangenen Juli nicht allein gewesen war. «Wir nahmen eine Szene auf, wir filmten den ganzen Tag, und zum Glück bin ich nicht zurück in meinen Wohnwagen gegangen», sagte der Schauspieler der «New York Times». Stattdessen habe er sich mit seinen Kollegen Patrick Fabian und Rhea Seehorn zurückgezogen und auf seinem Fitness-Rad trainiert - «und ich ging einfach zu Boden», so Odenkirk. «Rhea sagte, ich begann sofort, blau-grau anzulaufen.»