Schauspieler

Hannes Jaenicke ruft zu weniger Fleischkonsum auf

Hannes Jaenicke
Schauspieler Hannes Jaenicke setzt sich für Fleischverzicht ein. © Sven Hoppe

Berlin (dpa) - TV-Star Hannes Jaenicke hat angesichts einer drohenden Getreidekrise infolge des Ukraine-Krieges dazu aufgerufen, weniger Fleisch zu essen.

«Es wäre gut für alles, fürs Klima, für die Ukraine, für afrikanische Länder, die von Getreideimporten abhängig sind», sagte der 62-Jährige am Montag im ZDF-«Morgenmagazin». Etwa ein Drittel der gesamten Agrarflächen auf der Erde würden für Futtermittel verbraucht.

Er selbst sei seit 40 Jahren Vegetarier, sagte Jaenicke weiter. Dass sich alle sofort vegan oder vegetarisch ernähren, wäre zu viel verlangt. «Aber die Rückkehr zum Sonntagsbraten wäre schon mal ein Riesenfortschritt», sagte Jaenicke.

Mit der Dokumentation «Im Einsatz für das Schwein», die am Dienstag (31.5.) um 22.15 Uhr im ZDF läuft, möchte der Schauspieler auf das Leid vieler Millionen Schweine aufmerksam machen. Der Film zeigt, wie Deutschland zum größten Schweinefleisch-Erzeuger in Europa geworden ist. Und welche Qualen die Intensiv-Masthaltung für die Tiere bedeuten kann.