Netflix-Doku

Harry und Meghan legen mit Vorwürfen nach

Harry & Meghan
Harry und Meghan sorgen für reichlich Wirbel. © Jacob King

Santa Barbara/London (dpa) - Prinz Harry (38) und Herzogin Meghan (41) haben in einem neuen Trailer zu ihrer Netflix-Doku mit schweren Vorwürfen gegen das britische Königshaus und die Medien nachgelegt.

In dem am Montag veröffentlichten, gut einminütigen Clip sagt Harry mit Blick auf Prinz William: «Sie waren bereit, zu lügen, um meinen Bruder zu schützen. Sie waren aber nie gewillt, die Wahrheit zu sagen, um uns zu schützen.» Auf wen er sich bezieht, geht aus dem Trailer nicht hervor. Meghan findet noch deutlichere Worte: «Ich wurde nicht den Wölfen vorgeworfen, ich wurde an sie verfüttert», sagt sie.

Wir brauchen Ihre Zustimmung
Dieser Inhalt wird von Twitter bereit gestellt. Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt.
Mehr erfahren

Die Ausschnitte geben den Auftakt für drei weitere Folgen der viel beachteten sechsteiligen Dokumentation über die Beziehung Harry und Meghans sowie deren Bruch mit dem Königshaus vor knapp drei Jahren. Sie liegen seitdem vor allem mit Harrys Vater Charles (74), der inzwischen König ist, und Harrys Bruder Prinz William (40) im Clinch.

Die bereits in der vergangenen Woche drei veröffentlichten Folgen lösten bisher nicht die erwartete Eskalation aus. An diesem Donnerstag sollen drei weitere Episoden veröffentlicht werden, die womöglich mehr Zündstoff enthalten. Der Trailer jedenfalls lässt vermuten, dass Harry und Meghan sich darin nicht zurückhalten.