Arthouse-Filme

Hofer Filmtage im Kinosaal und online

Hofer Filmtage
Die Hofer Filmtage sind ein wichtiger Treffpunkt. Foto: Nicolas Armer/dpa © Nicolas Armer

Hof (dpa) - Alle Filme der Hofer Filmtage werden dieses Jahr im Kino und online gezeigt. «Wir wollen ein starkes Zeichen setzen, dass Kino sich bewegen kann und dass Kino lebt», sagte Thorsten Schaumann, künstlerischer Leiter der Hofer Filmtage. Das Festival, das für die Entdeckung junger Talente bekannt ist, findet vom 20. bis 25. Oktober statt.

Die Hofer Filmtage sind üblicherweise auch ein Treffpunkt für Regisseure, Kinoproduzenten und Schauspieler. «Wir freuen uns über jeden, der dieses Jahr kommen kann», sagte eine Sprecherin des Festivals. «Aber wir können aufgrund der Pandemie nicht abschätzen, wie viele Gäste tatsächlich zu den Filmtagen kommen werden.» Die Hotelzimmer seien reserviert, doch wegen der Corona-Krise rechne man auch noch kurzfristig mit Absagen.

Vergangenes Jahr strömten rund 30 000 Besucher in die Kinosäle. Dieses Jahr werden höchstens 350 Kinoliebhabern pro Tag erwartet, obwohl es mit dem Saal der Bürgergesellschaft und der Freiheitshalle zwei zusätzliche Spielstätten gibt. «Wir können die Kinos wegen der Corona-Auflagen nur zu einem Viertel bespielen», sagte die Festival-Sprecherin.

Doch die Übertragung der Filmtage im Internet könne auch eine Chance sein. «Wenn jemand zum Beispiel aus Berlin nicht nach Hof kommen konnte, so konnte er auch nicht am Programm der Filmtage teilnehmen», sagte die Sprecherin. Dieses Jahr aber könnten Kinoliebhaber von überall her die Filme und Preisverleihungen mitverfolgen.

Sie dürfen sich auf 72 längere Spiel- und Dokumentarfilme sowie auf mehr als 50 Kurzfilme freuen. Das Publikum erwarte starke Filme - von starken Frauen, über starke Familien bis zu starken Sehnsüchten und Mystik. «Es ist eine breite Vielfalt, die echt bewegt», versprach der künstlerische Leiter der Filmtage.

© dpa-infocom, dpa:201018-99-986178/4