Musikproduzent

Jack White hat Spaß mit der Börse

Jack White
Jack White hat jede Menge Goldene Schallplatten an der Wand, doch mit Musik habe er nichts mehr am Hut, erzählt er. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa © Bernd von Jutrczenka

Berlin (dpa) - Der Schlagerkönig Jack White («Looking for Freedom», «Schöne Maid») hat nach dem Abschied von der Musik nur noch ein Faible: die Börse.

«Ich habe eine ganz klare Philosophie. Ich mache nur Fonds», sagte White (79) der Deutschen Presse-Agentur. Er habe dabei in den vergangenen Jahren ein gutes Näschen bewiesen. «Mir macht Börse sehr viel Spaß.» Mit Musik habe er wirklich nichts mehr am Hut. Er freue sich über die Gema-Abrechnungen für die Musikrechte an seinen Hits. «Ich brauche nie mehr zu arbeiten.»

Der Produzent, Komponist und Texter wird am 2. September 80 Jahre alt, den Geburtstag will er mit 50 Freunden in einem Berliner Restaurant feiern. Was den Ruhestand angeht, den verbringt er mit späten Vaterfreuden. Sein Sohn Max (1) ist sein sechstes Kind und das erste mit seiner vierten Ehefrau Rafaella. «Ich habe zum ersten Mal Zeit für ein Kind und genieße die Vaterschaft. Das kann sich kein Mensch vorstellen, was ich für eine Freude mit unserem Max habe.»

© dpa-infocom, dpa:200827-99-325944/2