Corona-Pandemie

Kenneth Branagh spielt Boris Johnson in Mini-Serie

Kenneth Branagh
Kenneth Branagh wird sich in Boris Johnson verwandeln. Foto: Yui Mok/PA Wire/dpa © Yui Mok

London (dpa) - Mit dem britischen Schauspieler Kenneth Branagh (60, «Hamlet») als Premierminister Boris Johnson wird der Beginn der Corona-Pandemie im Vereinigten Königreich verfilmt.

Die Mini-Serie «This Sceptred Isle» (Dies gekrönte Eiland) soll vor allem Johnsons Rolle in den Blick nehmen, seine Corona-Erkrankung und die Geburt seines Sohnes, aber auch den Einsatz von Pflegepersonal, Wissenschaftlern und Ärzten.

«'This Sceptred Isle' wird die Geschichte einiger der verheerendsten Ereignisse erzählen, die je über das Vereinigte Königreich hereingebrochen sind, und die der Führung eines Premierministers in diesen beispiellosen Zeiten», teilte der Sender Sky mit.

Die Geschichte basiere auf Berichten aus erster Hand, von Mitarbeitern des Regierungssitzes Downing Street 10, des Gesundheitsministeriums, des wissenschaftlichen Expertengremiums Sage sowie von Krankenhäusern und Pflegeheimen im ganzen Land. Regisseur ist Michael Winterbottom.

«Die erste Welle der Covid-19-Pandemie wird für immer in Erinnerung bleiben», sagte der Brite. «Unsere Serie verwebt die unzähligen wahren Geschichten (...), um den Einsatz von Wissenschaftlern, Ärzten, Pflegeheimmitarbeitern und Entscheidern wiederzugeben, uns vor dem Virus zu schützen.»

Der Dreh soll bald beginnen, die Ausstrahlung ist für Herbst 2022 zunächst auf Sky Atlantic und Now TV geplant. Der Titel «This Sceptred Isle» stammt aus William Shakespeares Stück «Richard II.», unter demselben Titel sendete der Historiker Christopher Lee 1995 eine Radioserie über die britische Geschichte.

© dpa-infocom, dpa:210124-99-148265/4