Kinofest Lünen

Mario Adorf erhält «Nike»-Preis für sein Lebenswerk

Mario Adorf
Mario Adorf wurde für sein Lebenswerk mit dem Preis «Nike» ausgezeichnet. © Fabian Strauch

Lünen (dpa) - Der Schauspieler Mario Adorf hat den mit 15.000 Euro dotierten und erstmals verliehenen Preis «Nike» erhalten. Beim Kinofest Lünen (NRW), das bis zum 27. November dauert, erhielt der 92-Jährige die Auszeichnung am Mittwochabend als «Jahrhundert-Schauspieler», der Filmgeschichte geschrieben habe.

Der Preis wurde bei der Eröffnungsfeier verliehen, Adorf nahm ihn persönlich entgegen. Er gehört zu den bekanntesten Darstellern auf der Bühne, im Kino und Fernsehen.

Adorf hatte in Filmen wie «Die verlorene Ehre der Katharina Blum», «Rossini» oder dem Oscar-gekrönten Streifen «Die Blechtrommel» gespielt. Der Darsteller arbeitete in seiner langen Karriere mit vielen namhaften Regisseurinnen und Regisseuren zusammen - etwa mit Volker Schlöndorff, Margarethe von Trotta, Rainer Werner Fassbinder, Helmut Dietl, Billy Wilder und Claude Chabrol.

NRW-Medienminister und Staatskanzleichef Nathanael Liminski (CDU) nannte das Kinofest Lünen bei der Eröffnungsfeier «ein Festivaljuwel für den deutschen Film». Diesmal sollen rund 60 Werke gezeigt werden. Das Kinofest findet zum 32. Mal statt und gilt als Publikumsmagnet weit über NRW hinaus.