Einschaltquoten

Solides Bildschirm-Comeback für Hape Kerkeling

Hape Kerkeling
Hape Kerkeling bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises 2021. Foto: Henning Kaiser/dpa © Henning Kaiser

Berlin (dpa) - Nach mehrjähriger Pause hat sich der Komiker Hape Kerkeling mit einer soliden Einschaltquote auf dem Bildschirm zurückgemeldet. Seine neue Vox-Dokureihe «Hape und die 7 Zwergstaaten» erreichte mit dem Auftakt über die Insel Malta am Sonntag ab 19.10 Uhr 1,63 Millionen Zuschauer und 5,7 Prozent Marktanteil.

Bei den für Werbeumsätze wichtigen 14- bis 49-Jährigen betrug die Quote 6,3 Prozent. Das ist kein überragender Wert, kann sich aber durchaus sehen lassen. Kerkeling war ziemlich pünktlich zu seinem 50. Geburtstag im Jahr 2014 fast vollständig von der Bildfläche verschwunden. Im März war sein Comeback bekanntgeworden.

Zur besten Sendezeit dominierte der ARD-«Tatort». Die Episode «Murot und das Prinzip Hoffnung», in der Felix Murot (Ulrich Tukur) der Tod eines Obdachlosen in seine Vergangenheit führt, schalteten ab 20.15 Uhr im Ersten 7,34 Millionen (22,3 Prozent) ein. Der ZDF-Märchenfilm «Die Sterntaler des Glücks» mit Alexandra Neldel und Nele Mueller-Stöfen fand 4,55 Millionen Fans (13,8 Prozent).

RTL strahlte «Fast & Furious: Hobbs & Shaw» aus. Für den US-Actionfilm mit Dwayne Johnson, Jason Statham und Idris Elba entschieden sich 2,08 Millionen (7,0 Prozent). Die Sat.1-Castingshow «The Voice of Germany» verfolgten 1,71 Millionen (5,9 Prozent).

ProSieben hatte den amerikanischen Science-Fiction-Film «Avengers: Infinity War» mit Josh Brolin, Robert Downey Jr. und Christopher Bruce Hemsworth im Programm - 1,69 Millionen (6,0 Prozent) waren am heimischen Bildschirm dabei. Mit der Vox-Kochshow «Grill den Henssler» verbrachten 1,41 Millionen (5,4 Prozent) den Abend.

ZDFneo hatte den Hauptstadt-Krimi «Ein starkes Team» mit Maja Maranow und Florian Martens zu bieten, 1,39 Millionen (4,2 Prozent) bissen an. Die Kabel-eins-Clipshow «Deutschlands größte Geheimnisse: Die erstaunlichsten 13» guckten 970 000 Leute (3,0 Prozent). Der US-Thriller «Inside Man» mit Denzel Washington, Clive Owen und Jodie Foster hatte auf RTLzwei 710 000 Zuschauer (2,4 Prozent).

© dpa-infocom, dpa:211122-99-95405/3