Swing-Legende

Tony Bennett sagt alle Konzerte ab

Tony Bennett
Tony Bennett ist an Alzheimer erkrankt. Foto: Evan Agostini/Invision/AP/dpa © Evan Agostini

New York (dpa) - Nach zwei ausverkauften gemeinsamen Auftritten mit Popdiva Lady Gaga (35) in New York hat der gerade 95 Jahre alt gewordene US-Sänger Tony Bennett alle weiteren für dieses Jahr geplanten Konzerte abgesagt.

«Es wird keine weiteren Konzerte geben», sagte Sohn und Manager Danny Bennett dem Magazin «Variety». «Das war eine schwere Entscheidung für uns, denn er ist ein fähiger Künstler. Aber die Ärzte haben es angeordnet.» Anfang des Jahres hatte die Familie mitgeteilt, dass Bennett an Alzheimer erkrankt ist.

Bennett werde «andere Dinge» machen, aber nicht die für dieses Jahr geplanten Konzerte. «Es geht nicht um das Singen, sondern eher um das Reisen. Er wird schnell müde.» Auf der Webseite von Bennett ließen sich am Freitag keine Tickets mehr für die dort immer noch angezeigten Konzerte kaufen, es kam der Hinweis «Veranstaltung abgesagt».

Zuvor hatte Bennett gemeinsam mit Lady Gaga ein zweites gemeinsames Album angekündigt. «Love For Sale» soll am 1. Oktober erscheinen, nachdem «Cheek To Cheek» 2014 zum Welterfolg geworden war. Der vielfach preisgekrönte Sänger war mit Hits wie «I Left My Heart in San Francisco» berühmt geworden.

© dpa-infocom, dpa:210813-99-831049/3