TV-Programm

Was bringt der Fernseh-Herbst?

Wetten, dass..?
Thomas Gottschalk und «Wetten, dass..?» - das gehört zusammen. © Daniel Karmann

Berlin (dpa) - Allmählich kommen viele bekannte Fernsehsendungen aus der Sommerpause zurück, etwa der «Tatort», der Talk «Anne Will» oder die «heute-show». Das TV-Jahr geht weiter und startet Richtung Endspurt.

ARD und ZDF halten noch viele Krimis bereit, ProSieben am 12. November «Die TV total Wok-WM», Sat.1 schon ab 21. September «The Taste» und RTL unter anderem wieder seine populäre Kuppelsoap «Bauer sucht Frau». Eine Auswahl von anstehenden TV-Höhepunkten bis zum Jahresende:

Wieder «Wetten, dass..?» im ZDF

Mit mehr als 14 Millionen Zuschauern war das Revival der traditionsreichen Liveshow «Wetten, dass..?» mit Thomas Gottschalk am 6. November 2021 einer der TV-Hits des letzten Jahres. Im Januar wurde verkündet, dass der ZDF-Spaß keine einmalige Wiederbelebung bleibt, sondern auch 2022 und 2023 kommen soll.

Die diesjährige «Wetten, dass..?»-Ausgabe ist für den 19. November geplant (eine Woche vor dem 1. Advent) und soll aus Friedrichshafen kommen. Beim Revival 2021 waren unter anderem Helene Fischer und die beiden Abba-Stars Björn und Benny zu Gast. Wer kommt wohl 2022?

Rückkehr «RTL Samstag Nacht»

Der Retro-Trend im deutschen Fernsehen setzt sich fort: RTL hat für den Herbst die Gala-Show «RTL Samstag Nacht - Das Wiedersehen» angekündigt, eine Wiederbelebung der 90er-Jahre-Sketchshow. Die Stars von damals wie Olli Dittrich, Wigald Boning, Stefan Jürgens, Tanja Schumann, Tommy Krappweis, Mark Weigel und Esther Schweins sollen dabei sein.

Zur Stammbesetzung gehörte auch der Ende 2021 mit nur 52 Jahren gestorbene Mirco Nontschew, an den gedacht werden soll. Durch den Show-Abend soll der frühere Produzent Hugo Egon Balder führen.

The Masked Singer

Die siebte Staffel der plüschigen Promishow startet laut ProSieben am 1. Oktober. Darin singen bekanntlich Prominente maskiert in Ganzkörperkostümen und müssen erraten werden. Bisherige Sieger der Staffeln seit Sommer 2019 waren Max Mutzke, Tom Beck, Sarah Lombardi, Sasha, Alexander Klaws und Ella Endlich. Bei einem Weihnachtsspecial war Yvonne Catterfeld die Gewinnerin.

Faking Hitler

Für den «Stern»-Journalisten fühlte es sich Anfang der 80er Jahre wie der Coup des Jahrhunderts an. Er hatte die Tagebücher von Adolf Hitler aufgetan. Blöd nur: Sie waren gefälscht. Die hochkarätig mit Lars Eidinger, Moritz Bleibtreu, Sinje Irslinger, Daniel Donskoy und Ulrich Tukur besetzte Serie, die zuerst bei RTL+ lief und viele fiktive Elemente enthält, kommt bei Vox an zwei Mittwochabenden (14. und 21. September) nun als Free-TV-Premiere.

SATC-Fortsetzung «And Just Like That»

Die Nachfolgeserie der Kultproduktion «Sex and the City» (SATC) feierte letzten Dezember ihre vielbeachtete Premiere und war bislang in Deutschland bei Sky beziehungsweise Wow zu sehen. Ab 13. September kommen die zehn Folgen mit den aktuellen Großstadt-Abenteuern von Carrie (Sarah Jessica Parker), Miranda (Cynthia Nixon) und Charlotte (Kristin Davis) ins deutsche Free-TV bei Vox. Ab 10. September sind sie auch bei RTL+ zu finden.

Der Schiffsarzt

Die bislang bei RTL+ verfügbare Medical-Drama-Serie kommt bei RTL ins Programm - und zwar am 20. und 27. September ab 20.15 Uhr. Die Story erzählt von Dr. Eric Leonhard (Moritz Otto), der auf einem Kreuzfahrtschiff anheuert, weil er auf der Suche nach seiner spurlos verschwundenen Frau ist. An Bord kann er niemandem trauen, und so beginnt eine Reise zwischen Arbeit als Mediziner und geheimen Ermittlungen auf eigene Faust.

Das weiße Haus am Rhein

Der Tag der deutschen Einheit steht in der ARD im Zeichen deutscher Geschichte als Familienepos. Abends zeigt das Erste abendfüllend diesen schon lange angekündigten Zweiteiler (insgesamt drei Stunden). Erzählt wird die Geschichte einer Hoteliersfamilie am Rhein zwischen dem Ende des Ersten Weltkriegs bis zum Vorabend des Zweiten, es geht natürlich um die Verwerfungen der Weimarer Republik zwischen demokratischem Neuanfang und nationalkonservativer Rückwärtsgewandtheit. In der Hauptrolle als Emil Dreesen ist Jonathan Berlin zu sehen. Auch Pauline Rénvier, Benjamin Sadler, Katharina Schüttler und Nicole Heesters spielen mit.

40 Jahre «Terra X»

Seit 40 Jahren berichtet die populäre ZDF-Reihe «Terra X» über die Natur und Kultur der Welt. Zum Jubiläum soll beides zu einer großen Gesamtschau zusammengefasst werden. Wie hat die Natur unseres Planeten die Kulturen geformt und beeinflusst?

Prominent vorgestellt werden ab 16. Oktober an sechs Sonntagen (19.30 Uhr) die dauerhaft besiedelten Kontinente: «Afrika» (von Harald Lesch), «Asien» (Colin Devey), «Australien und Ozeanien» (Antje Boetius), «Europa» (Mirko Drotschmann), «Nordamerika» (Mai Thi Nguyen-Kim) und «Südamerika» (Jasmina Neudecker).

Ramstein

34 Jahre nach der Flugzeugkatastrophe von Ramstein (28. August 1988) kommt der Unfall auf dem US-Militärflughafen als ARD-Film ins Fernsehen. Wahrscheinlich Ende Oktober soll es vom SWR zum einen das fiktionale Drama als Verarbeitung des Unglücks geben, zum anderen eine begleitende Doku im Ersten.

The Voice of Germany

Bei der mittlerweile zwölften Staffel von «The Voice of Germany» sucht Musiklegende Peter Maffay (72) Talente mit. Er sitzt neben Kollege Rea Garvey, Silbermond-Sängerin Stefanie Kloß und «Voice»-Urgestein Mark Forster. Das Finale als Liveshow ist für den 4. November geplant. Die 20. und letzte Staffel der RTL-Castingshow «Deutschland sucht den Superstar» kommt dann Anfang 2023 - mit Dieter Bohlen als Rückkehrer.

Spiel am Abgrund

Im Umfeld der Fußball-WM (20. November bis 18. Dezember) bringt die ARD ein internationales Serienprojekt in Zusammenarbeit mit Beta Film und Red Bull Media House ins Programm. Den deutschen Teil dieses einst «Das Netz» genannten Projekts, zu dessen Ideengebern Ex-Burgtheater-Intendant Matthias Hartmann gehört, verantwortet die Degeto.

Es gibt fünf national eigenständige, aber erzählerisch miteinander verflochtene Serien. Es geht um dunkle Seiten des Fußballs, also die Welt des Transfermarkts, der Wettmafia, der Schiedsrichterbestechung und dubiöser Wettbüros.

Der letzte Tanz - Die Rex-Gildo-Story

Voraussichtlich im November im Umfeld des 80. Geburtstages von Schwulenvorkämpfer Rosa von Praunheim (25. November) kommt dieser Film in praunheim-typischem Mix aus Doku und Spielfilm ins Erste. Der Film zeigt den 1999 gestorbenen Schlagerstar Rex Gildo («Fiesta Mexicana») zwischen öffentlichem Auftritt und privaten Sehnsüchten. Das Werk erzählt vom damaligen schwulenfeindlichen Druck in Showbranche und Gesellschaft.

Brisant

Ab 1. Dezember moderiert Marwa Eldessouky (39) das ARD-Boulevardmagazin. Sie war bislang etwa für die RBB-Jugendwelle Fritz oder den WDR-Radiosender Cosmo tätig. Die bisherige «Brisant»-Frontfrau Mareile Höppner wechselt im Herbst nach 14 Jahren von der ARD zu RTL. Neben «Extra» soll sie bei dem Privatsender, bei dem sie einst begann, auch Dieter Könnes und Steffen Hallaschka bei «stern TV» und «stern TV am Sonntag» vertreten.

Promi Big Brother

Die zehnte Staffel wurde von Fans wie selbstverständlich im Spätsommer erwartet, doch soll sie nun laut Sat.1 erst «Ende des Jahres» kommen.