VfB Stuttgart

Livestream: Mario Gomez wird mit einer "virtuellen Ehrenrunde" verabschiedet

Mario Gomez
Mario Gomez hat seine Fußballschuhe ausgezogen und verlässt das Spielfeld. Foto: Tom Weller/dpa © Tom Weller

Mario Gomez hat mit dem Bundesliga-Aufstieg des VfB Stuttgart seine letzte Mission erfüllt und seine Karriere als Profifußballer beendet. "Ich bin dankbar für die Zeit beim VfB. Es war immer mein Traum, hier meine Karriere zu beenden. Dass es jetzt so gekommen ist, mit diesem grandiosen Erfolg dieses Jahr, ist umso schöner", sagte der 34-Jährige am Sonntag nach dem letzten Saisonspiel gegen den SV Darmstadt 98 (1:3).

Am 8. Mai 2004 hatte Gomez sein Bundesliga-Debüt für den VfB gegeben. Mit dem VfB wurde Gomez 2007 Meister und Deutschlands Fußballer des Jahres. Mit dem FC Bayern gewann er je zweimal die Meisterschale und den DFB-Pokal, 2013 sogar die Champions League. Er schoss 170 Tore in 328 Bundesliga-Spielen, wurde dazu Meister und Torschützenkönig mit Besiktas Istanbul in der Türkei. Ungekrönt blieb lediglich seine Zeit in der Nationalmannschaft. Ausgerechnet die erfolgreiche WM 2014 verpasste Gomez, weil er nicht rechtzeitig fit geworden war.

Nach seinem Karriereende kann sich der Stürmer eine Rückkehr in anderer Funktion zum VfB vorstellen, will aber erst einmal abschalten. "Ich habe den Jungs gesagt, dass sie mich immer anrufen können. Aber nicht in den nächsten vier Monaten. Die gehören mir und meiner Familie", sagte der 34-Jährige am Sonntagabend im SWR: "Ich werde abschalten und das Gefühl dafür erfahren wollen, was ich vermisse, was ich will, welche Rolle ich mir vorstellen kann."

Die "virtuelle Ehrenrunde" mit dem Torero wird ab 18.30 Uhr vom vereinseigenen TV-Sender via YouTube gestreamt:

Die Karriere von Mario Gomez in Zahlen

  • 170 Bundesliga-Tore in 328 Spielen
  • 31 Tore für die deutsche Nationalmannschaft in 78 Länderspielen
  • 26 DFB-Pokal-Tore in 36 Spielen
  • 26 Champions-League-Tore in 44 Spielen
  • 2011 Bundesliga-Torschützenkönig mit 28 Treffern
  • 3x Deutscher Meister (2007, 2010, 2013)
  • 2x DFB-Pokal-Sieger (2010, 2013)
  • 1x Champions-League-Sieger (2013)
  • 1x Türkischer Meister (2016)