Alfdorf

Alfdorfer Ortsdurchfahrt soll noch vor Weihnachten frei sein

Ortsdurchfahrt
Im Moment ist der westliche Teil der Alfdorfer Ortsdurchfahrt gesperrt. © ALEXANDRA PALMIZI

Ein zumindest zeitweises Ende des Umleitungsverkehrs durch Alfdorf ist in Sicht. Denn die Arbeiten am aktuellen Bauabschnitt sind in den letzten Zügen. Die ersten beiden Deckschichten sind bereits aufgebracht, jetzt sind noch Arbeiten am Gehweg zu verrichten. „Somit ist gewährleistet, dass über Weihnachten die Ortsdurchfahrt freigegeben werden kann“, sagt Bürgermeister Ronald Krötz.

Bereits seit Anfang der Woche, und damit früher als geplant, ist die Tankstelle am Ortseingang aus Fahrtrichtung Pfahlbronn wieder erreichbar. „Letzte Woche ging es ein bisschen hin und her wegen der Wetterverhältnisse. Ich bin froh, dass es jetzt geklappt hat“, sagt Krötz.

Von den Wetterverhältnissen hängt es jetzt auch ab, wann genau die Straße wieder freigegeben wird. Und wann die Asphaltdeckschicht aufgebracht werden soll – möglicherweise noch vor Weihnachten (dann müsste die Ortseinfahrt so lange gesperrt sein). Befahrbar sei die Straße aber auf jeden Fall auch ohne die Deckschicht.

Ist auch dies geschafft, beginnt der nächste Bauabschnitt zwischen der Einfahrt in die Leineckstraße und dem Herbrechtsweg. „Hier sind wir noch in Abstimmung mit dem Landratsamt und dem Busunternehmen wegen der Umleitung.“ Geplant sei diese in die eine Fahrtrichtung über den Leineckdamm, in die andere über das Wohngebiet Herbrechtsweg. Einen konkreten Starttermin für die Maßnahme gibt es noch nicht. Auch hier wird das Wetter eine entscheidende Rolle spielen. Voraussichtlich Mitte Januar wird es dort weitergehen. „Die Baumaßnahmen werden uns aber noch das ganze nächste Jahr beschäftigen“, sagt Krötz.

Lkw-Durchfahrtsverbot wird immer wieder missachtet

Dass weiterhin über den Leinecksee umgeleitet werden muss, lasse sich leider nicht vermeiden. „Aber es lief ganz gut eigentlich“, sagt Krötz. Dennoch würde das Lkw-Durchfahrtsverbot am Damm immer wieder missachtet. „Das ärgert mich. Es kann ja nicht immer ein Polizist dort stehen. Und wir als Gemeinde dürfen ja keinen fließenden Verkehr anhalten.“

Unterm Strich ist der Alfdorfer Bürgermeister aber zufrieden. Sein Dank gilt der Straßenmeisterei, die an der Kreisstraße zwischen Leineckmühle und Ortsbeginn habe aufschütten lassen. Das habe zur Verkehrssicherheit wesentlich beigetragen.

Ein zumindest zeitweises Ende des Umleitungsverkehrs durch Alfdorf ist in Sicht. Denn die Arbeiten am aktuellen Bauabschnitt sind in den letzten Zügen. Die ersten beiden Deckschichten sind bereits aufgebracht, jetzt sind noch Arbeiten am Gehweg zu verrichten. „Somit ist gewährleistet, dass über Weihnachten die Ortsdurchfahrt freigegeben werden kann“, sagt Bürgermeister Ronald Krötz.

Bereits seit Anfang der Woche, und damit früher als geplant, ist die Tankstelle am Ortseingang aus

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper