Alfdorf

Alfdorfer Verein unterstützt ukrainische Geflüchtete mit Willkommenspaketen

Willkommenspaket Ukrainer
Die Willkommenspakete. © privat

Nachdem klar war, dass aus der Ukraine geflüchtete Familien auch nach Alfdorf kommen, hat der gemeinnützige Verein „Füreinander Alfdorf“ eine besondere Aktion ins Leben gerufen. Die unverschuldet in Not geratenen ukrainischen Familien werden in der Gemeinde nämlich mit Willkommenstaschen und einem Begrüßungsgeld für die erste Zeit begrüßt.

Engagierte Mitglieder des Vereins gestalten die Willkommenstaschen und statten sie unter anderem mit Hygieneartikeln, neuen Handtüchern sowie Decken aus. Kinder erhalten Taschen mit Spielzeug und Malsachen. Und jede ukrainische Familie erhält, je nach Bedürftigkeit, einen Briefumschlag mit einem Begrüßungsgeld.

Die Mitglieder des Vereins überbringen die Willkommenstaschen und das Begrüßungsgeld dann persönlich an die Menschen.

Ein Dank an alle Unterstützer des Vereins

Der Verein lässt seinen Dank ausrichten für die großzügigen Geldspenden. Sie würden zielgerecht da eingesetzt, wo sie dringend benötigt werden. Und der Verein dankt den Firmen und Geschäften für die gespendeten Handtücher, Decken und Hygieneartikel. Und er wünscht allen geflüchteten ukrainischen Frauen, Männern und Kindern eine friedvolle Zeit.

„Füreinander Alfdorf“ wurde vergangenes Jahr gegründet und unterstützt grundsätzlich Menschen, die, aus gesundheitlichen und anderen Gründen, unverschuldet in Not geraten sind.

So wurde durch Spenden etwa einer Alfdorfer Familie, die zwei Kinder mit schwersten Behinderungen hat, ein behindertengerechtes Fahrzeug ermöglicht. Dafür waren Spenden in Höhe von 80.000 Euro zusammengekommen.

Spende und Kontakt

Kontakt zum Verein über den 1. Vorstand Werner Brauer, Tel. 01 72/13 04 552. Wer spenden möchte: KSK Waiblingen DE 75 6025 0010 0015 1923 05.

Nachdem klar war, dass aus der Ukraine geflüchtete Familien auch nach Alfdorf kommen, hat der gemeinnützige Verein „Füreinander Alfdorf“ eine besondere Aktion ins Leben gerufen. Die unverschuldet in Not geratenen ukrainischen Familien werden in der Gemeinde nämlich mit Willkommenstaschen und einem Begrüßungsgeld für die erste Zeit begrüßt.

{element}

Engagierte Mitglieder des Vereins gestalten die Willkommenstaschen und statten sie unter anderem mit Hygieneartikeln, neuen Handtüchern

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper