Alfdorf

Drohender Lockdown aufgrund der Corona-Lage für die Sport- und Kulturbranche: Richtig oder falsch?

Sascha Kühne
Sascha Kühne (r.) bei der Arbeit: „Auf Zuschauer eine gewisse Zeit zu verzichten ist ok, aber nicht auf alles andere.“ © Privat

Freizeit-, Kultur- und Sportveranstaltungen in Baden-Württemberg sollen wegen der sich zuspitzenden Corona-Pandemie verboten oder zumindest beschränkt werden. Die baden-württembergische Landesregierung plant, die Corona-Schutzmaßnahmen noch weiter zu verschärfen.

Wie reagiert die Veranstaltungsbranche auf diesen anstehenden Lockdown für Sport- und Kulturveranstaltungen? Sascha Kühne, Geschäftsführer von Sevotion (Event- und Sportagentur) aus Alfdorf, hat dazu eine klare Meinung: „Wir

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion